Polizei verzeichnet immer mehr Einbrüche

Altkreis Münden. Die Zahl der Wohnungseinbrüche steigt. „Für das laufende Jahr zeichnet sich in der Polizeiinspektion Göttingen eine eindeutige Zunahme der Fallzahlen ab."

Das erklärt die zuständige Polizeisprecherin Jasmin Kaatz. Am Sonntag ist der bundesweite Tag des Einbruchschutzes.

Im vergangenen Jahr wurden im Bereich der Inspektion, der den Landkreis Göttingen umfasst, 338 Wohnungseinbrüche aktenkundig, 199-mal flüchteten die Täter mit Beute. In den drei Kommunen des Altkreises, in Hann.Münden, Dransfeld und Staufenberg, waren es den Angaben zufolge 33 Fälle. 2013 waren es im Landkreis 319 Taten, im Altkreis 21. Um über das Thema Einbruchschutz zu informieren, gibt es am morgigen Sonntag, 25. Oktober, den bundesweiten Tag des Einbruchschutzes. Für die Inspektion Göttingen ist er von 11 bis 17 Uhr an der Otto-Hahn-Straße 2 in der Uni-Stadt..

Eingebrochen wurde meist über leicht erreichbare Fenster und Wohnungs- beziehungsweise Fenstertüren. Die Täter verursachten dabei einen Schaden im „hohen Millionenbereich“. Gleichzeitig stieg jedoch auch die Zahl der Einbruchsversuche, also die Anzahl der gescheiterten Einbrüche, weiter an. Diese Entwicklung sei positiv zu bewerten, sagt Präventionsexperte Norbert Esemann. Ungefähr jede dritte Tat, so Kriminalisten, bleibt im Versuchsstadium stecken. Das hänge nicht zuletzt damit zusammen, dass zahlreiche Menschen ihre eigenen vier Wände mit Einbruchschutz an Türen und Fenster sicherer machten.

Hauptkommissar Esemann verweist darauf, dass es nicht den klassischen Einbrecher gebe. Die Bandbreite reiche von der professionellen Einbrecherbande bis hin zu Gelegenheitstätern, „die oft drogenabhängig sein“. Wichtig sei, dass sich die Bürger in den Beratungsstellen der Polizeiinspektionen über Sicherungsmaßnahmen informieren können, heißt es bei der Polizei.

Kontakt: 0551/4912007, (Bereich Prävention der Polizei, Norbert Esemann).

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.