Probleme bei der Rathaus-Sanierung: 2015 kein Fördergeld

Hann. Münden. Für die erforderliche Sanierung des Rathauses in Hann.Münden wird es in diesem Jahr kein Fördergeld von Bund und Land geben. Das erklärt Bürgermeister Harald Wegener.

Das bedeutet, die geplanten Maßnahmen wie der zweite Bauabschnitt (Dach) sowie die erforderlichen Sanierungsarbeiten am Gebäude und das notwendige Umsetzen eines Brandschutzkonzepts können nicht wie gedacht umgesetzt werden. Es müsse jetzt geprüft werden, welche Notmaßnahmen „unter den gegebenen Voraussetzungen überhaupt noch möglich sind“. Man sei offen für Ideen. Denkbar seien die Unterstützung etwa durch Stiftungen oder Spenden. Die Kosten für die gesamte Rathaussanierung liegen bei circa zehn Millionen Euro. (awe)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.