Prunksitzung im Gimte: Narren sind bereit zum Feiern

+
Sind bereit für den Karneval: (von links) Marco Scheidemann und Matthias Dockenfuß und Carsten Müller.  

Gimte - 120 Akteure auf und hinter der Bühne sind in Gimte bereit für die „fünfte Jahreszeit“: Die Arbeitsgemeinschaft (Arge) Gimter Karneval hat alle Vorbereitungen für die große Prunksitzung am Samstag, 23. Februar, 20.11 Uhr (Einlass ab 19 Uhr), in der Hechthalle (Weserberglandhalle) getroffen.

Es ist die 37. ihrer Art. Verkleidung ist an dem Abend auch von den Besuchern erwünscht.

Für den Elferrat wird es eine kleine Umstellung geben, denn Sitzungspräsident Henner Schminke muss in diesem Jahr aus beruflichen Gründen das Zepter aus der Hand geben. Wer für ihn einspringen wird, soll bis um 20.11 Uhr an dem Tag ein Geheimnis bleiben und eine Überraschung werden.

15 Programmpunkte voller Tanz, Gesang, Büttenreden und Sketchen sollen in der bunt geschmückten Halle für Unterhaltung sorgen.

Dabei sind unter anderem Urgesteine des Gimter Karnevals wie die Geschwister Hermann, Marco Scheidemann und Carsten Müller als die Gimter Hechtsköppe, Büttenredner Matthias Dockenfuß, die Seven Hearts und das Männerballett „Let’s Ten“. Auch die Garden des Tuspo Weser Gimte werden Märsche und Showtänze präsentieren. Für Schunkelrunden zwischendurch und Tanz danach sorgt wie immer die Four-Men-Band. Eine Karnevalssitzung ohne Zeremonienmeister geht gar nicht, und deshalb ist in bewährter Weise wieder Michael Wittwer mit von der Partie.

Service: Eintrittskarten für je zwölf Euro erhältlich unter Tel. 0 55 41/1 26 49. Vielleicht noch einige Karten an der Abendkasse.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.