Tee- und Weinhandlung Heike Beuermann

Pure Teeleidenschaft durch den richtigen Riecher

+

Tee ist Genuss, sorgt für Wohlgefühl, symbolisiert außerdem Entspannung und ist in der kalten Jahreszeit ein wärmender Wegbegleiter. Tee liegt total im Trend und die Beliebtheit steigt weiter an. Teetrinker sind meistens Genussmenschen die gerne die Teekultur zelebrieren.

Wenn sich auch noch ein Teefachgeschäft mit äußerst kompetenter Beratung vor Ort befindet, ist das mehr als ein glücklicher Zufall. So in Hann. Münden die Tee- und Weinhandlung Heike Beuermann, die in diesem Monat ihr 30-jähriges Bestehen feiert.

Die Geschäftsgründung fand 1987 in der Marktstraße/Ecke Burgstraße unter dem Namen Grünewald statt. Neun Jahre später stand ein Umzug in die jetzigen Geschäftsräume, Lange Straße 35, an. Heike Beuermann übernahm das bewährte Sortiment im Jahr 2004, weitete es im Laufe der Jahre immer mehr aus. Heute präsentiert sich dem Kunden ein einzigartiges, liebevoll zusammen gestelltes Sortiment, das einen Genuss für Gaumen und Seele bildet.

Die Kunden können aus einem hochwertigen und umfangreichen Sortiment genau ihren Lieblingstee wählen. Größtes Augenmerk liegt hier auf ausgezeichneter Qualität, so erhalten Teeliebhaber immer einen perfekten Genuss. Wenn der Kunde den Laden betritt, hat er die Qual der Wahl, denn man kann aus einem sehr großen und umfangreichen Tee-Sortiment wählen, inklusive fachgerechter Beratung natürlich.
Wer kennt schon den genauen Unterschied zwischen Weißem, Grünem und Rooibos-Tee. Wer weiß wie man Matcha oder Chai Latte zubereiten kann?

Natürlich gibt es bei Heike Beuermann die begehrten Klassiker wie Kräuter- oder Früchtetees, Schwarze Tees aus China, Indien, Kenia und Sri Lanka. Viele Mischungen bieten ein weites Feld für Teeleidenschaft. Durch das breite Produktsortiment wird Tradition mit modernen Trends vereint. „Es liegt mir und meinen Mitarbeiterinnen sehr am Herzen, den Tee-Genuss und das Erlebnis der Teekultur, allen näher zu bringen, und deshalb sind wir voll motiviert“, betont Heike Beuermann.

Neben den vielen Tees bietet Heike Beuermann sämtliches Teezubehör, wie Teeporzellan, Tassen mit Motiven für jede Gelegenheit, eingelegten Kandis, Liköre, Obstbrände und Essige. Ausgesuchte Weine, Sekt und Champagner, edle Schokoladen, und Trüffel, besondere Fruchtaufstriche sowie Mündener Spezialitäten wie Eisenbart-Tee und –likör, Mündener Happen, Weser-Kieselsteine und Mündener Sekt werden gerne als Geschenk oder Mitbringsel gewählt.

„Großen Wert lege ich auf ein stetig wachsendes Angebot internationaler und mediterraner Spezialitäten für Feinschmecker und Genießer“, macht Beuermann deutlich. So ist es nicht verwunderlich, dass neben den vielen Mündenern und Käufern aus der Umgebung, die inzwischen zur Stammkundschaft gehören, auch viele Touristen das attraktive Geschäft schätzen und gerne dort einkaufen. (zpy) Fotos: Siebert

Pure Teeleidenschaft Fotostrecke

Das könnte Sie auch interessieren

Liebe Leserinnen und Leser,

der Inhalt dieses Artikels entstand in Zusammenarbeit mit unserem Partner. Da eine faire Betreuung der Kommentare nicht sichergestellt werden kann, ist der Text nicht kommentierbar.

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.