1. Startseite
  2. Lokales
  3. Hann. Münden

Renate und Manfred Paul aus Speele feiern Goldene Hochzeit: Familie steht im Mittelpunkt

Erstellt:

Von: Harald Schmidt

Kommentare

Renate und Manfred Paul aus Staufenberg sind seit 50 Jahren verheiratet.
Renate und Manfred Paul aus Staufenberg sind seit 50 Jahren verheiratet. © Harald Schmidt

Renate und Manfred Paul aus Speele gaben sich 1972 das Ja-Wort. Seit 50 Jahren sind die beiden nun verheiratet und feiern in diesem Jahr ihre Goldene Hochzeit.

Speele – Renate und Manfred Paul feiern in diesen Tagen ihren 50. Hochzeitstag. Am 23. Juni 1972 gaben sich beide in Dransfeld, dem Wohnort der Braut, das Ja-Wort. Drei Jahre zuvor, am 1. November, hatten sie sich bei einem Tanzabend in der Disco „River Saloon“ in Hann. Münden kennengelernt.

Manfred war mit Freunden gekommen, Renate in Begleitung ihrer Schwester und des Schwagers. Zu „Let’s dance“ forderte Manfred Renate auf und es gefiel ihnen so gut, dass sie gleich zwei Stunden am Stück zusammen tanzten.

Foto zur Hochzeit des Ehepaars Paul 1972 in Dransfeld.
Foto zur Hochzeit des Ehepaars Paul 1972 in Dransfeld. © Foto: Repro/Harald Schmidt

Sie verabredeten sich gleich für den nächsten Tag. Das passte gut, denn Manfreds Tischtennissparte spielte am folgenden Montag in Dransfeld. Beim ersten Wiedersehen kam Manfred an Renates Elternhaus vorbei, aus dem ihre Mutter herausschaute. Sie sagte: „Mit dem jungen Mann bin ich einverstanden“.

Nachdem sich beide immer wieder im River Saloon, Bürgerkeller und Bergschlösschen getroffen hatten, verlobten sie sich 1971 und heirateten im folgenden Jahr.

Einige Hindernisse mussten überwunden werden

Aber es galt noch einige Hindernisse zu überwinden: Zum einen brauchte Manfred eine Sondererlaubnis, denn er war noch keine 21 und noch nicht volljährig. Außerdem stand sein Einberufungstag für die Bundeswehr bevor. Er erhielt die Bescheinigung, die er heute noch aufgehoben hat.

Alles verlief gut. Erst war die standesamtliche, am Tag darauf dann die kirchliche Trauung. Kurz nach der Hochzeit zog das junge Paar in das Elternhaus der Familie Paul in Speele. Im Dezember 1973 wurde Sohn Markus geboren und 1978 Tochter Jessica. Die Enkeltochter Zoe Enja wurde 2022 konfirmiert.

Manfred machte eine Ausbildung zum Elektroinstallateur von 1968 bis 1971 in Kassel bei der Firma Baethke & Rüppel. Anschließend ging er zur Bahn und war bis 2014 im Ausbesserungswerk in Kassel beschäftigt. Seine Frau Renate war zunächst Bürogehilfin bei der Gothaer Versicherung. Sie musste ihre kranke Mutter pflegen und nach der Geburt des Sohnes blieb sie zuhause. Ab 1989 arbeitete sie wieder als Verkäuferin bis 2015.

Manfred Paul sehr aktiv im Verein

Der Fußball spielte eine große Rolle im Leben von Familie Paul. „Die Kinder sind mit auf dem Fußballplatz groß geworden“, erzählte Renate. Manfred war 15 Jahre aktiver Fußballer. Bitter war es, als er seiner Leidenschaft wegen des Knies seit 1989 nicht mehr nachgehen konnte. 17 Jahre folgten als Spartenleiter und Schiedsrichter beim TSV Speele.

Mit dem Verein war er viel unterwegs. 30 Jahre war das Paar im Kegelklub „Gute Laune“ im benachbarten Lutterberg. Auch hier wurde Geselligkeit mit Fahrten und Grillen großgeschrieben. Jetzt stehen die Familie und Freunde im Mittelpunkt der Eheleute. Renate hat den „Grünen Daumen rund um unser Haus“, sagt Manfred. Ihre Urlaubsfahrten bedeuten ihnen viel.

Und die Feier zur Goldenen Hochzeit in Heiligenrode mit 50 Gästen war ein vorläufiger Höhepunkt für Renate und Manfred Paul. (Harald Schmidt)

Auch interessant

Kommentare