Polizei sucht nach Zeugen

Samtgemeinde Dransfeld: Unfallflucht zwischen Bühren und Dankelshausen

Polizei ermittelt Schmierereien. Symbolfoto: Armin Haß
+
Die Polizei sucht die Zeugen eines Unfalls zwischen Dankelshausen und Bühren. (Symbolfoto)

Die Polizei sucht Zeugen eines Unfalls der sich auf der „Großen Straße“ zwischen Dankelshausen und Bühren ereignet hat. Der Wagen eines 28-Jährigen wurde beschädigt.

Scheden – Zeugen einer Unfallflucht auf der „Großen Straße“ zwischen Bühren und Dankelshausen in der Gemeinde Scheden werden von der Polizei gesucht.

Unfall zwischen Bühren und Dankelshausen

Wie die Beamten mitteilen, habe sich der besagte Vorfall bereits am Sonntag, 13. Juni, gegen 0 Uhr abgespielt. Eigenen Angaben zufolge befuhr ein 28-Jähriger mit seinem Mercedes-Benz die „Große Straße“ aus Richtung Bühren kommend, als ihm in der letzten Kurve vor Dankelshausen ein Auto entgegenkam.

Dabei soll es sich um einen Audi A4 oder A6 gehandelt haben, der im Kurvenverlauf auf die Gegenfahrbahn geriert. Um einen Unfall zu verhindern, lenkte der Mercedes-Fahrer gegen, verlor die Kontrolle und prallte gegen die linke Leitplanke. Dabei wurde die gesamte Fahrzeugseite beschädigt.

Der vermeintliche Verursacher entfernte sich einfach von der Unfallstelle. Bei der Auswertung der Unfallspuren und der Aussagen des Fahrers und seines 16-jährigen Beifahrers hätten sich jedoch Ungereimtheiten ergeben, sodass der Unfallhergang noch nicht in Gänze geklärt werden konnte, heißt es von der Polizei. (Jens Döll)

Hinweise:

Polizei Hann. Münden, Tel.: 0 55 41/95 10

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.