Grotefend-Team erfolgreich im Vorentscheid für Landesschulmeisterschaft

Schach-Asse aus Münden

Mit Spaß bei der Sache: Das Siegerteam des Grotefend-Gymnasiums (von links Benjamin Jin, Moritz Thiel, Brian Jin und Yakup Cilinger) während des Turniers. Foto: Niemeyer/nh

HANN. MÜNDEN. Einen tollen Erfolg feierte jetzt der Schachnachwuchs des Mündener Grotefend-Gymnasiums. Beim Bezirksvorentscheid zu den Niedersächsischen Schachschulmeisterschaften siegte das Team Grotefend 1 in der Wettkampfklasse IV und qualifizierte sich für das Bezirksfinale. Das Team der Mündener Gymnasiasten landete damit vor den favorisierten Vertretungen des Theodor-Heuss-Gymnasiums und des Hainberg-Gymnasiums aus Göttingen.

16 Mannschaften (je acht in den Wettkampfklassen III und IV) mit 70 Aktiven aus Göttingen und Münden spielten im Grotefend-Gymnasium ihre Besten aus.

„Die Jugendarbeit in der Schule und im Verein zahlt sich langsam aus.“

Thomas Küttner Leiter Der Schach-AG

Fünf Stunden wurde im Modus „Jeder gegen Jeden“ gespielt, bevor die Sieger feststanden. Neben dem Team Grotefend 1 qualifizierte sich auch das Team Hainberg 1 für den Bezirksentscheid. Die Göttinger blieben in der Wettkampfklasse IV ungeschlagen.

„Das Turnier war wieder ein voller Erfolg“, freute sich Turnierleiter Thomas Küttner, der auch die Schach-AG am Grotefend-Gymnasium leitet. „Die Jugendarbeit in der Schule und im Verein zahlt sich langsam aus“, so Küttner, dessen AG momentan rund 20 Teilnehmer zählt. (per)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.