Hilfe seit Jahren

Hoffnung für Jungen aus der Region: Uslarerin sammelt Spenden für kranke Kinder 

+
Ist auf den Rollstuhl angewiesen: Collin, 16 Jahre, leidet an einer seltenen Stoffwechselerkrankung. Foto: Privat

Altkreis Münden/Uslar. Seit nunmehr sechs Jahren sammelt die Uslarerin Rita Hunold, unterstützt von ihrem Mann Gerd Hunold, in der Region Spenden für schwerkranke Kinder.

Rita Hunold, ehemalige Mitarbeiterin der HNA, bittet um Spenden zu Gunsten des neunjährigen Gagik aus Göttingen und des 16-jährigen Collin aus Kaufungen. 

Gagik wird in der Uniklinik Göttingen behandelt.

Gagik leidet seit sechs Jahren an Neuroblastomen, das sind bösartige Tumore; der Junge wird weiterhin ambulant in der Uniklinik in Göttingen behandelt. Sein Gesundheitszustand habe sich gebessert, aber er sei noch nicht übern Berg, sagt Rita Hunold, die die Familie gut kennt.

Gagik brauche weiterhin medizinische Hilfsmittel und Therapien. Das gilt ebenso für Collin aus Kaufungen. Der Junge leidet an Mukopolysaccaridose; eine seltene Stoffwechselerkrankung, bei der die Knochen sehr stark geschädigt, das Skelett deformiert und die Organe vergrößert werden.

Collins Mutter, mit der das Ehepaar in Kontakt steht, hat in einem Brief an Rita Hunold beschrieben, wie es ihrem Sohn, der mittlerweile 67 Operationen überstanden hat, momentan geht. Im Laufe der vergangenen beiden Jahre habe ihr Sohn stark an Mobilität verloren, schreibt die Mutter. Im Oktober 2015 sei er das zweite Mal an der Halswirbelsäule operiert worden, seitdem trage er einen Halo-Fixateur, bis die Knochen, die ihm die Ärzte aus dem Beckenkamm entnommen und in der Halswirbelsäule eingesetzt haben, angewachsen sind. „Ich hoffe und bete, dass alles so klappt, wie wir uns das wünschen, und dass wir im Anschluss mit viel Therapie Collin wieder ein Stück auf die Beine bekommen“, schreibt die Mutter.

Rita Hunold

Nach Abschluss der Sammlung „werden wir Spendenquittungen von Gagiks Eltern und Collins Mutter erhalten“, so Rita Hunold. Sie und ihr Mann danken allen Geschäftsleuten und anderen Spendern für das entgegengebrachte Vertrauen. „Ich würde mich freuen, wenn Sie mich auch dieses Jahr unterstützen.“

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.