Seniorenkreis Uschlag feiert 85. Geburtstag

Irma Huck und ihr Team bereichern die Treffen des Seniorenkreises oft mit Musik, Sketchen und Tanzeinlagen. Repros: Huck

Uschlag. Einst als Frauenhilfeverein gegründet war der Seniorenkreis auch dann aktiv, als er es eigentlich nicht durfte. Mittwoch, 8. Oktober, wird der runde Geburtstag gefeiert.

„Bei uns gibt es immer etwas zu lachen“, sagt Irma Huck. Sie leitet den evangelischen Seniorenkreis in Uschlag und steckt zusammen mit weiteren ehrenamtlichen Helferinnen mitten in den Vorbereitungen zur Feier des 85-jährigen Bestehens der Gemeinschaft.

Dafür sammelten die Damen Fotos aus den vergangenen Jahren, stellten eine Präsentation zusammen, trieben Protokollbücher aus dem Gründungsjahr 1929 auf und bereiten sich auf einen gemeinsamen Gottesdienst am Mittwoch, 8. Oktober, 14 Uhr, in der Kirche zu Uschlag vor.

Danach lädt der Seniorenkreis zum Kaffeetrinken in die Pfarrscheune ein. Eingeladen sind auch befreundete Seniorenkreise, ehemalige Pastoren und Mitglieder des Kirchenvorstandes.

Gegründet wurde der Seniorenkreis 1929 als Frauenhilfeverein. Jeden Monat, sogar während des Krieges, haben Treffen stattgefunden, auch wenn die Arbeit der Frauenhilfe zu dieser Zeit offiziell ruhen musste. Gleich nach dem Krieg nahmen die Damen ihre Arbeit wieder offiziell auf. Noch heute finden monatliche Treffen statt, an denen jedes Mal rund 30 Frauen teilnehmen. „Auch Männer sind herzlich willkommen“, betont Irma Huck, zurzeit seien die Teilnehmer aber ausschließlich weiblich. An den regelmäßigen Ausflügen und Fahrten würden aber auch gerne Männer teilnehmen, so die Leiterin weiter.

Alle vier Wochen gibt es ein gemeinsames Kaffeetrinken, mit Vorträgen, Musik oder anderen Vorführungen, die für Unterhaltung sorgen. Die älteste Teilnehmerin ist über 90. „Viele kommen schon eine Stunde vor Beginn der Treffen, noch während wir in den Vorbereitungen stecken, weil sie sich so auf den Nachmittag freuen“, erzählt Irma Huck. Zusammen mit fünf anderen Frauen trifft sie die Vorbereitungen und organisiert Ausflüge. In den vergangenen Jahren gab es Fahrten zur Frauenkirche nach Dresden, ins Backtheater oder zum Weihnachtsmarkt. Neben der Adventsfeier, an der regelmäßig auch der Kindergarten Uschlag teilnimmt, um gemeinsam Weihnachtslieder zu singen, veranstaltet der Seniorenkreis jedes Jahr im Sommer ein Sommerfest, beteiligt sich mit einer großen Tombola am Johannisfest und veranstaltet zu Ostern ein Tischabendmahl.

„Viele ältere Menschen kommen nicht mehr oft vor die Tür, für sie sind die Seniorennachmittage oft die einzige Gelegenheit, langjährige Freunde oder ehemalige Nachbarn wieder zu sehen“, so Irma Huck.

Vor einigen Jahren hat sich der Seniorenkreis mit den Gruppen aus Sichelnstein und Benterode zusammengetan, sodass jetzt Treffen sogar über die Dorfgrenze hinaus möglich sind. (zwh)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.