Mündener Schüler nahmen an Präventionskurs der Bahn in Braunschweig teil

Mit Sicherheit im Zug

Wichtige Erfahrung: Die Schülerinnen und Schüler der Schule im Auefeld besuchten den Präventionszug. Mit auf dem Foto Sabine Ludewig (links), Silvia Kröner (zweite von links) und daneben Sigrid Stemmer, Vorsitzende des Fördervereins der Schule im Auefeld. Foto: Siebert

Hann.Münden. „Fair und sicher unterwegs“ - so lautet das Motto einer Sicherheitskampagne mit einem Präventionszug. Das ist eine gemeinsame Aktion der Deutschen Bahn (DB) AG und der Bundespolizei in Zusammenarbeit mit dem Deutschen Forum für Kriminalprävention für Jugendliche der fünften bis neunten Klassen.

Schülerinnen und Schüler aus drei Klassen der Schule im Auefeld waren zusammen mit ihren Lehrerinnen und Lehrern in dem Präventionszug in Braunschweig, um einiges über Sicherheit auf den Bahnsteigen und Gleisen sowie Vandalismus und Gewalt in den Zügen zu erfahren. Warum darf ich nicht über die Gleise laufen? Wie viel Abstand muss ich zwischen Bahnsteig und Gleisen halten? Dies waren einige der Fragen, die erörtert wurden. Aber auch Vandalismus im Abteil wurde den Jugendlichen an Beispielen gezeigt und Verhaltensregeln vermittelt, falls die Schüler selbst in Konfliktsituationen geraten. Wenn sie beispielsweise angerempelt werden.

Mit der Aufklärung wollen die Initiatoren Zivilcourage stärken. Praktiker der Bahn und der Bundespolizei vermitteln die Inhalte der Themen und stellen sich den Fragen der Schüler. Zwei Stunden dauerte der Gang durch den Zug, der von Experten der DB und der Bundespolizei begleitet wurde. Außerdem fand ein Konflikt- und Situationstraining unter Leitung der Bundespolizisten statt.

„Der Präventionszug besteht aus fünf Themenwagen, durch die ein multimedialer Lehrpfad führt“ erklärt DB- Kundenberaterin Sabine Ludewig. Sie war für ihre erkrankte Kollegin Dorissa Brüsewitz eingesprungen, um den Kindern Urkunden für die erfolgreiche Teilnahme und zwei Gutscheine für Klassenfahrten mit der Bahn von je 100 Euro zu überreichen. Diese haben die Jugendlichen bei einem Quiz während des Präventionszugbesuches gewonnen.

„Den Schülerinnen und Schülern hat das so gut gefallen und sie waren so begeistert, dass wir in diesem Jahr einen Projekttag Bahnsicherheit für alle Schülerinnen und Schüler unserer Schule anbieten wollen“, sagt Schulleiterin Silvia Kröner. (zpy)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.