Senior pflegte Streuner

Sieben Katzen aus Dankelshausen suchen ein Zuhause

Adolf Thies mit Kater Philip, Sabine Thies-Brandt, Edith Martin und Andrea Ebbecke.
+
Suchen ein Zuhause für sieben Katzen: Adolf Thies mit Kater Philip, Sabine Thies-Brandt, Edith Martin und Andrea Ebbecke.

Sieben Katzen aus Dankelshausen suchen ein Zuhause. Der 81-jährige Adolf Thies hatte sich mit seiner Partnerin Edith Martin auf seinem Hof jahrzehntelang um die Streuner gekümmert. Nun wird das Grundstück verkauft und sie suchen für ihre Schützlinge neue Familien.

Seine Nichte Sabine Thies-Brandt und ihre Freundin Andrea Ebbecke aus Scheden helfen bei der Suche. Die verlief bisher erfolglos. Die Herausforderung: Die Katzen sind zwischen neun und zwölf Jahre alt, und die meisten Interessenten wünschen sich jüngere Haustiere. Obwohl die Katzen als Streuner leben, lassen sie sich von Menschen streicheln und nutzen Katzenklos, erzählt Sabine Thies-Brandt.

Sie wünscht sich für die älteren Tiere ein Zuhause mit Freigang und einen warmen Ort zum Schlafen. Durch die Erfahrung in der großen Gruppe seien sie sehr gut sozialisiert und kämen gut mit anderen Katzen aus. Schön wäre es auch, wenn die ein oder andere Katze gemeinsam mit einem Freund ein Zuhause findet.

Die Streuner aus Dankelshausen werden gern gestreichelt, benutzen Katzenklos und sind kastriert. Hier sitzen Philip und Minka.

Adolf Thies hat die Pflege der Katzen bereits von seiner Mutter übernommen, erzählt er. Je mehr Futter es gab, desto mehr Katzen kamen. 2012 half Andrea Ebbecke aus, die sich im Tierschutz engagiert, und sorgte dafür, dass die damals 22 Tiere kastriert wurden. Heute leben noch acht von ihnen am Hof, eine ist zu krank, um vermittelt zu werden.

Tierarzt-Check vor Vermittelung

Bei der Vermittlung halten sich die beiden Frauen an das Beispiel eines Tierschutzvereins: Vor dem Umzug sollen die Tiere vom Tierarzt untersucht werden und einen Chip erhalten (damit sie ihren Besitzern zugeordnet werden können). Deshalb wird eine Schutzgebühr in Höhe von 50 Euro notwendig.

Außerdem muss geklärt sein, wer sich um das Haustier kümmert, wenn die neuen Besitzer in den Urlaub fahren oder krank sind. Beim Einleben am neuen Wohnort und in der Urlaubspflege bieten sie Unterstützung an und wenn es Schwierigkeiten geben sollte, werden die Katzen zurückgenommen. „Der Umzug wird für sie nicht leicht, weil sie schon so lange hier leben. Aber nach einer Eingewöhnung werden sie alle Schmuser“, sagt Sabine Thies-Brandt.

Sieben Katzen zu vermitteln

Sieben Tiere aus Dankelshausen suchen ein Zuhause, zwei Kater und fünf Katzen: Lisel (11 Jahre alt), grau getigert mit weißer Schwanzspitze, verschmust, zurückhaltend; Luzy (10), grau getigert, eher scheu; Mona (10), dreifarbig mit weißer Brust, selbstbewusst gegenüber anderen Katzen; Minka (9), braun getigert, lässt sich gern streicheln, vorsichtiger Charakter; Philipp (12), braun getigert, sehr verschmust, freundlich gegenüber Hühnern, fängt gern Mäuse; Tim (11), braun getigert, zurückhaltend, braucht einen erfahrenen Katzenhalter; Tina (11), braun getigert, vorsichtig, lässt sich noch nicht streicheln. Bilder von allen Tieren sehen sie hier.

Wer Interesse an einer Katze hat, meldet sich bei Andrea Ebbecke unter der Telefonnummer 0 55 46/3 71 oder Mobil 01 51/10 65 65 97 beziehungsweise bei Sabine Thies-Brandt unter Tel. 0 55 46/82 74.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.