Licht ins Zahlendickicht

So werden Inzidenz- und Infektionswerte im Landkreis erhoben

Die Inzidenz im Landkreis ist maßgebend für die Handhabung der Kontaktbeschränkungen.
+
Die Inzidenz im Landkreis ist maßgebend für die Handhabung der Kontaktbeschränkungen.

Die Corona-Pandemie ist ein Zahlendickicht, dass viele Bürger im Landkreis ratlos macht. Behörden veröffentlichen unterschiedliche Inzidenz- und Infektionswerte. Doch welche sind entscheidend?

Landkreis Göttingen – Die Kontaktbeschränkungen zur Eindämmung der Corona-Pandemie sind an die 7-Tage-Inzidenz (Fälle pro 100 000 Einwohner in den vergangenen 7 Tagen) gekoppelt. Sie ist maßgebend für Lockerungen oder Verschärfungen der Kontaktbeschränkungen in den Landkreisen. Doch der Landkreis Göttingen, das Land Niedersachsen und das Robert-Koch-Institut (RKI) veröffentlichen unterschiedliche Werte am selben Tag.  Das verwirrt. Wir haben beim Landkreis nachgefragt, auf welche Werte es ankommt. Mehr dazu in Fragen und Antworten.

Welcher Behörde liegen die aktuellsten Infektionszahlen vor?

Am aktuellsten sind die vom Landkreis veröffentlichten laborbestätigten Fälle.

Wie lange sind die Corona-Tests beim Zeitpunkt der Veröffentlichung her?

Die Meldung erfolgt tagesaktuell nach Auswertung im Labor. Ausnahme ist der Sonntag, an dem beim Gesundheitsamt keine Daten erfasst werden. Diese fließen in die Meldung vom Montag mit ein.

Wie wird die 7-Tage-Inzidenz berechnet?

Bei der 7-Tage-Inzidenz werden die neu infizierten Fälle der vorangegangenen sieben Tage zur Größe der Bevölkerung in Beziehung gesetzt, um die Vergleichbarkeit im Infektionsgeschehen verschiedener Regionen herzustellen. Grundlage sind die laborbestätigten Fälle, die an das Gesundheitsamt für die Stadt und den Landkreis gemeldet werden.  Bei 330 Fällen in einem Landkreis mit 330 000 Einwohnern (wie Göttingen) liegt die 7-Tage-Inzidenz auf 100 000 Einwohner somit bei 100. Erfasst werden die Neuinfektionen von Personen, die in den Gemeinden des Landkreises gemeldet sind.

Wer berechnet die 7-Tage-Inzidenz für den Landkreis Göttingen?

Die Berechnung erfolgt durch das Niedersächsische Landesgesundheitsamt (NLGA). Die 7-Tage-Inzidenzen im Land Niedersachsen werden auf Basis der Meldungen der Landkreise für den Folgetag berechnet.

Sind die Inzidenzwerte von Städten und Gemeinden für Erlasse zur Kontaktbeschränkung relevant?

Nein, rechtliche Folgen ergeben sich ausschließlich aus den Werten des NLGA, das täglich den Wert für den Landkreis Göttingen veröffentlicht.

Steht der Landkreis zu irgendeinem Zeitpunkt in der Meldekette mit dem RKI in Kontakt?

Nein. Das Gesundheitsamt für den Landkreis Göttingen meldet die Daten dem NLGA, dieses wiederum dem RKI.

(William Abu El-Qumssan)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.