Sanierungsgebiet Altstadt IV: Hausbesitzer können Hilfe beantragen

Stadt fördert Untersuchung von Gebäuden

+
Erinnerung: 1956 beherbergte das Haus die Pelzhandlung „Silberfuchs“.

Hann. Münden - Die Förderung für das Sanierungsgebiet Altstadt IV bietet Möglichkeiten, die zurzeit noch wenig genutzt werden. 

Ein Container vor dem Fachwerkhaus und Menschen, die Holz und Verkleidungen aus dem Haus entfernen: Dieser Tage kam Bewegung in den „Silberfuchs“, Fachwerkhaus in der Langen Straße in Hann. Münden. Das Haus liegt im Sanierungsgebiet Altstadt IV, erläutert Denkmalpfleger Burkhard Klapp, sodass die Stadt mit dem Eigentümer einen so genannten Modernisierungsvertrag hatte abschließen können, um das Gebäude statisch zu bewerten.

Um erfassen zu können, wie es um ein Haus bestellt ist, müsste es zunächst an vielen Stellen freigelegt werden. Das hatte diese Woche eine Firma übernommen, bevor der Statiker das Haus unter die Lupe nahm. Hausbesitzer im Sanierungsgebiet Altstadt IV können diese Unterstützung der Stadt beantragen: Mit Fördermitteln finanziert übernimmt die Stadt die Untersuchung von Häusern. Im Gespräch werde vorher geklärt, ob ein Modernisierungs- oder ein Sanierungsgutachten gemacht werden soll, so Klapp. Das Gutachten koste den Hausbesitzer nichts. Saniert dieser später und beantragt Fördermittel, würden die Kosten für das Gutachten aber von dem zu bewilligenden Zuschuss abgezogen, skizziert es der Denkmalpfleger. Für den Bauherrn seien solche Gutachten sinnvoll, weil sie ihm ein Stück Sicherheit böten: Der Hausbesitzer wisse dann, woran er ist, anstatt sich blind in ein Bauvorhaben zu stürzen – das dann womöglich teure Überraschungen birgt. Die Denkmalpflege ihrerseits sammele bei diesen Gutachten viel Wissen über die alten Häuser.

Das Ganze sei eine lange bewährte Praxis, wie sie auch schon in den vorherigen Sanierungsgebieten der Altstadt gang und gäbe gewesen sei. Für das aktuelle Sanierungsgebiet liefen die Anträge noch eher schleppend.

Ansprechpartner: Rainer Cohrs (Tel.: 05541/ 75-358); Heide Ernst (05541/ 75-232). Sie geben Infos über die Anträge.  

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.