Landkreis gibt neues Konzept für Tourismus in Auftrag

Die Stärken der Region besser vermarkten

Altkreis Münden. Aus eigener Kraft ist man nicht weiter gekommen, jetzt soll der Blick von außen neue Impulse geben: Der Landkreis hat beim Institut für Freizeit- und Tourismusberatung (Ift) ein Konzept in Auftrag gegeben, das der Vermarktung der touristischen Angebote der Region auf die Sprünge helfen soll. Arbeitstitel: „Erlebnisregion Hann. Münden.“

Zwar gebe es bereits mehrere Stellen – Touristik Naturpark Münden, der Verein Naturpark Münden, die WWS (Weserumschlagstelle Hann. Münden Wirtschaftsförderungs- und Stadtmarketing GmbH), die Kommunen und der Landkreis – die sich mit der Vermarktung des Altkreises Münden befassen, sagt Kreisdezernentin Christel Wemheuer, doch fehle es diesen jeweils an Personal und Geld, um tatsächlich nachhaltig zu arbeiten. Ein Arbeitskreis, der Stadt- und Tourismusmarketing zusammenführen sollte, habe keine verwertbaren Ergebnisse gebracht.

Der Tourismus sei ein wichtiger Wirtschaftsfaktor für die Region. Dabei sehen sich die Verantwortlichen aber vor einem doppelten Dilemma: Das Geld für die Vermarktung wird knapper, aber die Konkurrenz wächst und die Anforderungen im Wettbewerb mit anderen Regionen werden härter. Die Möglichkeiten, die man hat, müssen also höchst effizient genutzt werden. Der Landkreis habe gerade in den vergangenen Jahren in die touristische Infrastruktur investiert, so Wemheuer weiter, und wolle für die Zukunft wissen, an welchen Stellen Zuschüsse am besten angelegt wären.

Zunächst werde die Situation analysiert, beschreibt es Wemheuer. Dazu hätten bereits mehrere Expertengespräche stattgefunden, bei denen nicht nur die Institutionen, sondern auch Tourismus-Akteure wie Gastronome einbezogen wurden sowie die neu gewählten künftigen Bürgermeister im Altkreis. Die Mitarbeit von letzteren sei sehr wichtig, daher habe man mit dem Konzept auch noch bis jetzt gewartet. (tns)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.