1. Startseite
  2. Lokales
  3. Hann. Münden

Hann. Münden: Start für die Spendensammlung

Erstellt:

Von: Petra Siebert

Kommentare

Zum ersten Mal ist sie bei der Aktion Advent dabei: Ute Schneider vom Geschäft Ella und Bo.
Zum ersten Mal ist sie bei der Aktion Advent dabei: Ute Schneider vom Geschäft Ella und Bo. © Petra Siebert

HNA bittet um Hilfe für Bedürftige in der Region

Hann. Münden – Die Aktion Advent ist angelaufen, die Spendendosen stehen bereit. Waren es anfangs nur die Restaurants, die die Aktion „ein Euro für die Aktion Advent“ nach einem guten Essen unterstützten, haben sich in den vergangenen Jahren mehr und mehr Einzelhändler, Lebensmittelmärkte, Firmen, Vereine und Privatpersonen beteiligt, und das mit mehr als einem Euro. Auch die Sparkasse ist wieder dabei, dort werden die Doseninhalte kostenfrei gezählt und auf das Aktion Advent-Konto kostenfrei eingezahlt.

Sicherlich wird es auch in diesem Jahr spontane Aktionen geben, um die Aktion zu unterstützen.

Eine Premiere in Sachen Aktion Advent feiert in diesem Jahr Ute Schneider, Inhaberin des Geschäftes Ella & Bo. Seit einem Jahr befindet sich das Geschäft im skandinavischen Stil mit Wohnaccessoires, Handgemachtem und Geschenken in der Ritterstraße, zuvor war der Laden in der Bahnhofstraße. Sie möchte gleich am Samstag, 12. November, die Spendenbox ins Spiel bringen. Denn von 10 bis 16 Uhr lädt sie zu einer Ausstellung „Winterzauber“ ein. Mit vielen neuen Artikeln wird sie die Besucher überraschen. Dazu gibt es kostenfrei Glühwein und kleine Leckereien. Und wer möchte, kann dafür sorgen, dass sich die Spendendose an dem Tag gut füllt.

In diesem Jahr gibt es sicherlich noch mehr Menschen im Altkreis Münden, die unverschuldet in Armut rutschen, weil sie die gestiegenen Kosten nicht mehr auffangen können und so auch Rechnungen nicht mehr bezahlen können. Sie können sich oft noch nicht einmal das Allernötigste, wie zum Beispiel warme Winterkleidung und -schuhe, ein vernünftiges Bett oder einen Kühlschrank leisten. Besonders Kinder der betroffenen Familien leiden darunter.

Bis nach Neujahr gibt es Gelegenheit in den beteiligten Restaurants und Betrieben für Menschen in der Region zu spenden. Nicht nur den Menschen hier Altkreis, sondern allen im Verbreitungsgebiet der HNA lebenden Bedürftigen soll mit der Aktion Advent geholfen werden. Die Spenden werden ohne Abzüge dem Zweck zugeführt. Damit die Spenden an den richtigen Adressen ankommen, wird mit den Sozialämtern, den Gleichstellungsbeauftragten und karikativen Einrichtungen kooperiert.

Kontakt: Alle die sich in irgendeiner Form beteiligen oder Dosen aufstellen möchten, können sich in der Redaktion der Mündener Allgemeinen unter 05541/983915 melden. (Petra Siebert)

Auch interessant

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,
wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.
Die Redaktion