Feuerwehr rückte aus

Staufenberg: Auto brannte auf dem Rasthof Lutterberg

Feuerwehr Staufenberg löscht das brennende Auto, das auf einem Anhänger steht.
+
Feuerwehr Staufenberg löscht das brennende Auto, das auf einem Anhänger steht.

Der Motorraum eines Autos brannte auf dem Gelände des Ratshofes Lutterberg (Staufenberg). Die beherzte Reaktion des Fahrzeughalters, eines Soldaten und des Tankstellenbetreibers verhinderte schlimmeres.

Lutterberg - Das beherzte Eingreifen eines Bundeswehrsoldaten und des Tankstellenbetreibers verhinderte am Mittwoch (07.07.2021) am Autohof Lutterberg (Staufenberg) schlimmes. Wie Feuerwehrsprecher Philipp Vogeley mitteilte, brannte der Motorraum eines Autos, das auf einem Anhänger stand. Der Vorfall ereignete sich gegen 13 Uhr.

Staufenberg: Auto brannte auf Ratshofgelände

Brand in Lutterberg: Ein Soldat, der Halter des Autos und der Tankstellenbetreiber konnten schlimmeres verhindern. Die Feuerwehr löschte das brennende Auto.

Vor Eintreffen der Feuerwehr hatte der Eigentümer des Gespanns es bereits von den Zapfsäulen weggefahren. Ein Soldat der Bundeswehr, der zufällig vor Ort war, habe versucht, mit einem Pulverlöscher zu löschen. Der Betreiber betätigte die Notabschaltung der Tankstelle. Die Wehr Staufenberg war mit 20 Feuerwehrleuten vor Ort. (Jens Döll)

Brand an der Rastanlage Lutterberg. Die Feuerwehr Staufenberg löschte den brennenden Motorraum eines Autos.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.