Gesamtschaden Unbekannt

Einbruch in Kita Uschlag: Beute von drei Euro - Polizei sucht Zeugen

Ein junger Mann mit Kapuze über dem Kopf hantiert mit einem Schraubenzieher an einem Fensterrahmen.
+
Ein Einbruch in eine Kita in Uschlag ereignete sich am Wochenende. (Symbolfoto)

Unbekannte brachen am Wochenende (09.04.2021 bis 12.04.2021) in die Kita in Uschlag (Landkreis Göttingen) ein. Die Polizei Staufenberg sucht nun nach Zeugen der Tat.

Uschlag – Drei Euro und Briefmarken erbeuteten Unbekannte bei einem Einbruch in die Kita im Staufenberger Ortsteil Uschlag. Wie die Polizei nun berichtet, ereignete sich der Einbruch am vergangenen Wochenende, 9. bis 12. April. Die geringe Beute befand sich in einer verschlossenen Geldkassette, die die Diebe aus dem Büro der Kindergartenleitung mitnahmen.

Die Täter waren zuvor durch ein aufgebrochenes Fenster in das Gebäude eingestiegen. Wie hoch der Gesamtschaden an der Kita ist, der durch den Einbruch verursacht wurde, kann laut Polizei momentan noch nicht gesagt werden. Die Polizeistation Staufenberg hat die Ermittlungen in dem Fall aufgenommen.  (Jens Döll)

Hinweise

Polizei Staufenberg: Tel. 0 55 43 /30 33 10

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.