Feuerwehr im Einsatz

Staufenberg: Essen brannte, Frau lag hilflos in der Wohnung

Symbolbild Feuerwehr Blaulicht Sturm Orkan
+
Die Feuerwehr in Staufenberg wurde am Montag zu einem Einsatz in Uschlag gerufen. (Symbolbild).

Eine Seniorin musste am Montag aus ihrer Wohnung in Uschlag (Staufenberg) gerettet werden. Auf dem Herd brannte Essen, sie lag hilflos in der Wohnung.

Uschlag – Aus einer bedrohlichen Lage hat die Feuerwehr Staufenberg am Montagnachmittag (29.11.2021) eine Seniorin gerettet, die hilflos in ihrer Wohnung in Uschlag lag, während auf ihrem Herd Essen in Brand geriet.

Staufenberg: Frau aus Wohnung in Uschlag gerettet

Wie Feuerwehrsprecher Philipp Vogeley mitteilte, war die Frau in ihrer Wohnung im dritten Obergeschoss eines Mehrfamilienhauses in der Straße Herrenwiese gestürzt.

Nachbarn hatten die Hilferufe der Frau gehört und auch das Anschlagen des Rauchmelders. Bei der Feuerwehr ging gegen drei Uhr der Alarm ein. Mit zwei Löschzügen und 35 Feuerwehrleuten sei die Wehr im Einsatz gewesen. Ein größeres Feuer sei nicht entstanden, es habe sich auf den Herd beschränkt. Die Frau sei wegen ihrer Sturzverletzung und Verdacht auf eine Rauchgasvergiftung ins Klinikum nach Kassel gebracht worden, so Vogeley. (Ekkehard Maaß) 

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.