Polizeikontrolle

A7: Lastwagenfahrer verstoßen gegen Überholverbot bei Lutterberg

+
Lastwagenfahrer überholten auf A7 trotz Überholverbots. 

Auf der A7 zwischen Kassel-Nord und Lutterberg hat die Polizei  in Fahrtrichtung Nord 16 Lkw festgestellt, die gegen das Überholverbot verstießen. Dazu kamen weitere Verstöße. 

Die Fahrer müssen nun mit einem Bußgeld von mindestens 70 Euro und einem Punkt im Flensburger Zentralregister rechnen, teilte das Polizeipräsidium Nordhessen mit. Fünf der Fahrer, die ihren Wohnsitz im Ausland haben, durften erst nach Zahlung einer Sicherheitsleistung auf der A7 weiterfahren.

Zudem stellten die Polizisten bei einem der trotz Verbots auf der A7 überholenden Lastwagen aus Polen fest, dass die Ladung, die aus Maschinenteilen auf Gestellen bestand, nicht genügend gesichert war.

Auch überhöhte Geschwindigkeit war ein Problem 

Außerdem hatte einer der beiden Fahrer mehrmals die zulässige Geschwindigkeit  auf der A7 überschritten. Die Männer durften ihre Fahrt erst nach Sicherung ihrer Ladung fortsetzen. Die Polizei leitete ein Ordnungswidrigkeitsverfahren wegen der unzureichenden Ladungssicherung und des Geschwindigkeitsverstoßes auf der A7 ein.

Erst letzte Woche kam es in der Nähe von Kassel zu einem schweren Unfall. Hieran wahren unter anderem drei LKW beteiligt.   

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.