Kreisstraße 222 eine Stunde gesperrt

Auffahrunfall bei Sichelnstein - Zwei Personen verletzt im Krankenhaus

+
Kreisstraße 222: Zwei Fahrzeuge waren am Freitagmorgen, 6. September, zusammengestoßen.

Zu einem Verkehrsunfall auf der Straße zwischen Sichelnstein und der A7-Auffahrt wurde die Feuerwehr Sichelnstein am heutigen Freitagmorgen alarmiert. Zwei Personen wurden verletzt.

Laut Feuerwehrsprecher Philipp Vogeley kam es dort zu einem Auffahrunfall zwischen zwei Autos.

Eine Person konnte ihr Fahrzeug selbstständig verlassen. Die zweite Person aus dem zweiten Auto wurde erst im Fahrzeug behandelt, aufgrund des Planes, die Person „schonend zu retten“, so die Feuerwehr, wurde die Ortswehr Landwehrhagen alarmiert. 

Noch vor Eintreffen der Landwehrhagener Wehr habe sich der Zustand der Person aber so verschlechtert, dass eine Sofortrettung notwendig wurde. Beide Fahrzeugführer seien verletzt ins Krankenhaus gekommen.

Laut Philipp Vogeley unterstützte die Feuerwehr den Rettungsdienst bei der Patientenversorgung und die Polizei bei der Verkehrssicherung. Zudem wurden auslaufende Betriebsmittel abgestreut.

Im Einsatz waren die Feuerwehren Sichelnstein und Landwehrhagen mit 14 Kräften sowie die Polizei und der Rettungsdienst. Die Kreisstraße war für rund eine Stunde voll gesperrt.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.