Fahndungserfolg  an der Autobahn

Drei Festnahmen nach Einbruch in Apotheke und Praxis in Uschlag

+
Symbolbild

Auf einem Parkplatz an der Autobahn 7 stellte die Polizei drei Männer, die unter Verdacht stehen, zuvor in eine Apotheke und in eine Arztpraxis eingebrochen zu sein.

Die Polizei hat in der Nacht zu Montag drei Männer aus Moldawien festgenommen, die zuvor in eine Apotheke und in eine Arztpraxis in einem Haus an der Kasseler Straße in Uschlag, Gemeinde Staufenberg, eingebrochen sein sollen.

Nach Angaben der Polizei von Mittwoch durchsuchten die Täter sämtliche Räume und stahlen die vorhandenen Wertschränke, die sie abtransportierten, aber noch in Tatortnähe aufbrachen. Dabei erbeuteten sie mehrere tausend Euro.

Wie die Polizei weiter mitteilte, hat eine Streife der Autobahnpolizei die drei Tatverdächtigen noch in der Tatnacht im Rahmen der eingeleiteten Fahndung auf dem Rastplatz „Hedemünden“ an der A 7 in Fahrtrichtung Hannover festgenommen. Sie saßen in einem Opel mit polnischen Kennzeichen. In dem Wagen stießen die Ermittler unter anderem auf eine größere Summe Bargeld.

Die Polizei in Göttingen geht davon aus, dass die festgenommenen Täter Teil einer „arbeitsteilig vorgehenden Bande sind, auf deren Konto weitere gleichgeartete Einbrüche gehen könnten.“ Die Ermittlungen hierzu dauern an. Gegen die Männer im Alter von 26 und 27 Jahren hat der zuständige Haftrichter beim Amtsgericht Göttingen am Dienstag Haftbefehle wegen Fluchtgefahr erlassen.

Angaben dazu, wie die Ermittler auf die Spur der Männer gekommen sind, wollte die Polizei aus ermittlungstaktischen Gründen nicht machen.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.