Gut Wissmannshof: Ferienhäuser stehen im Golfergrün

+
Die ersten Neubauten für das Ferienresort: In den drei Doppelrundbauten haben jetzt die Arbeiten für den Innenausbau begonnen. Unser Bild zeigt die Anlage mit Investor Hubert Landefeld.

Gut Wissmannshof. Gut Wissmannshof bei Speele in Staufenberg wird derzeit von einem reinen Golfplatz zu einem Sport- und Ferienresort für Golfer, Wanderer und Radler umgebaut.

Vor zwei Jahren fiel der Startschuss. Im Mittelpunkt der Arbeiten stand zunächst die Erweiterung des Golfplatzes zu einem 27-Loch-Meisterschaftsplatz, dem Herzstück der Anlage.

Auf dem Gelände nördlich des bestehenden Platzes sind zwölf neue Bahnen entstanden. Sechs sind bereits in den laufenden Spielbetrieb integriert. Zudem werden derzeit sechs Bahnen des bestehenden Platzes neu gestaltet. Ab August sollen dann die Golfer auf 18 neuen Bahnen ihre Bälle schlagen können. Danach werden dann weitere neun bestehende Bahnen modernisiert.

Was tut sich weiter auf Gut Wissmannshof, Stichwort Ferienhäuser? 

Im Februar 2014 haben die Arbeiten an drei Doppel-Ferienhäusern begonnen. Die dreigeschossigen Rundbauten entstehen an der Hauptzufahrt zum Gut mit Blick auf den Golfplatz und das Fuldatal. Die Häuser sind barrierefrei mit einer größeren und einer kleineren Wohnung angelegt. In die beiden oberen Stockwerke wird ein Aufzug führen. Derzeit werden sie außen verklinkert, gleichzeitig laufen die Innenausbauten.

Wann werden sie bezugsfertig sein? 

Investor Hubert Landefeld, der Gut Wissmannshof 2010 gekauft hat, geht davon aus, dass sie Ende März an Interessenten vermietet werden können. In der Vergangenheit hatten sich die Arbeiten verzögert.

Derzeit beschäftigt sich der Rat der Gemeinde Staufenberg mit den Plänen für ein Service-Gebäude für Golfer, in dem Gruppen-, Trainings-, Sanitär- und Technikräume untergebracht sind sowie ein Restaurant. Wann ist damit zu rechnen?

!Sobald das Planungsverfahren abgeschlossen ist und der Rat endgültig darüber entschieden hat - das könnte im Frühjahr sein - soll damit begonnen werden.

Ist das neue Restaurant nur für Golfer gedacht? 

Nein. Dort soll jedermann einkehren können. Das Restaurant wird eine Fläche von rund 300 Quadratmetern haben und in der ersten Etage untergebracht.

Es soll einen Panoramablick weit ins Land bieten und wird das bisherige Restaurant ersetzen.

Gut Wissmannshof soll ja auch für Nicht-Golfer zu einem interessanten Ausflugsziel werden. Was ist da geplant? 

Auf dem Gutsgelände sind bereits Fuß- und Radwege befestigt und neu angelegt worden und damit auch Verbindungen zu bestehenden Routen geschaffen worden. Sie stehen allen offen. Auch über den Golfplatz mit seinen Teichen, Blumenwiesen und Grünflächen sollen Spaziergänger flanieren können. Dafür werden auch in diesem Jahr noch Wege angelegt.

Außerdem ist unterhalb des jetzigen Restaurants Zum Gutshof, das zu Ostern wieder geöffnet werden soll (derzeit ist es geschlossen), ein sogenannter Adventure-Golfplatz geplant. Er soll noch in diesem Jahr auf einer rund 3500 Quadratmeter großen Fläche angelegt werden.

Wie muss man sich diese „Abenteuer-Golfanlage“ vorstellen? 

Dieses „Abenteuer-Golfen“ ist vergleichbar mit dem Spiel auf einer großen Minigolf-Anlage. Bei dieser Form wird aber auf Rasen gespielt und auch die Bahnen sind länger als beim herkömmlichen Minigolf. Es ist eine Mischung aus beidem und soll ein Spaß für die ganze Familie sein. Golf-Kenntnisse sind nicht erforderlich. Zudem wird derzeit ein Streichelzoo aufgebaut. Bisher stehen in dem Gehege an der Hauptzufahrt drei Esel.

Was ist mit den weiteren Projekten für das Ferienresort, wie das Hotel und das Feriendorf? 

Sie sind für später geplant. Allerdings hat Investor Hubert Landefeld auch deutlich gemacht, dass diese Projekte davon abhängig sind, wie die Diskussion um einen Windpark bei Lutterberg verläuft. Sollte er kommen, sieht er darin ein „großes Verlustpotential“ für das Tourismusprojekt Gut Wissmannshof und will diese Projekte möglicherweise stoppen. (ems)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.