Grüne: Aldi Nord in Lutterberg eine Chance geben

Staufenberg. Die Staufenberger Ratsfraktion von Bündnis 90/Die Grünen steht den Plänen von Aldi Nord, in Lutterberg ein Zentrallager zu bauen, positiv gegenüber. Jetzt solle man investieren, um weitere Fakten zu ermitteln.

In einer Pressemitteilung der Fraktion der Grünen heißt es wörtlich: „Bei Abwägung des Für und Wider einer weiteren Gewerbeansiedlung im Raum Lutterberg - hier konkret die Anfrage von Aldi Nord wegen der Umsiedlung des Zentrallagers - erscheinen unseres Erachtens derzeit die Nachteile nicht so gravierend, dass schon im Vorfeld auf jede weitere Planung verzichtet werden sollte.“

Zu berücksichtigen sei, so die Grünen in ihrer Stellungnahme, dass jede nennenswerte Ausweisung neuer Gewerbeflächen in Staufenberg aufgrund des Regionalen Raumordnungsprogramms nur in der Gemarkung Lutterberg stattfinden könne.

Wenn man von dieser Option generell aufgrund möglicher Nachteile in Lutterberg keinen Gebrauch mehr machen wolle, bedeute dies im Umkehrschluss, dass auf jede weitere Entwicklung in dieser Richtung in Staufenberg künftig verzichtet werden müsste.

Mit der Firma Aldi Nord habe zudem ein Unternehmen angefragt, das hoffen lasse, dass es sich gegebenenfalls um ein längerfristiges Engagement handelt und dadurch auch mittel- und langfristig positive Effekte für die Gemeinde Staufenberg zu erwarten wären.

„Natürlich“, meint die Ratsfraktion, „müssen im Fall weiterer Planungen Interessen der Gemeinde eingebracht und berücksichtigt werden, dazu gehört ein Lärmschutz für die Wohngebiete in Lutterberg ebenso wie verkehrslenkende Maßnahmen für die An- und Abfahrten der Lkw, die unseres Erachtens verbindlich über den Autobahnanschluss erfolgen müssen.“

Nach Ansicht der Grünen werden die angekündigten weiteren Detailuntersuchungen zum Natur- und Umweltschutz sowie zur Lärm- und Verkehrsentwicklung die Fakten liefern, die für eine endgültige Entscheidung benötigt werden. Aber in diese Planungen, so die Fraktion, „sollte erst einmal investiert werden.“

Schlagworte zu diesem Artikel

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.