Igel mit Handicap

+

Landwehrhagen. Ein Igel, dessen Augen zugewachsen sind, zieht in Landwehrhagen durch Vorgärten und wird dabei von vielen Kindern beobachtet.

Isidor oder Igor – so nennen Kinder aus Landwehrhagen einen Igel mit Handicap. Seine Augen sind zugewachsen. Unser Foto zeigt ihn mit Johanna Kaulitz. Das eigentlich nachtaktive Tier zieht auch tagsüber durch die Vorgärten. Vermutlich kann er Tag und Nacht nicht unterscheiden.

Dennoch scheint er in seinem Revier gut klar zu kommen. Er hat bereits im vergangenen Jahr im Garten der Familie Rückert überwintert. Auch in diesem Jahr ist er offensichtlich stark genug, ohne Hilfe durch den Winter zu kommen. Alle Nachbarskinder sind der Hoffnung, dass sich der Igel mit Handicap auch nach dem Winterschlaf wieder hier und da im Garten blicken lässt. (zsk)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.