Rentnerpaar daheim überrumpelt: Betrüger entkommt mit Schmuck

Landwehrhagen. Ein Betrüger hat sich unter einem Vorwand Zutritt zum Haus eines Rentner-Paares in Landwehrhagen verschafft und in einem unbemerkten Moment Schmuck im Wert von etwa 1000 Euro gestohlen.

Der Vorfall ereignete sich am vergangenen Montag und wurde von der Polizei am Mittwoch mitgeteilt.

Der Mann hatte gegen 11.30 Uhr an der Tür der 80-jährigen Opfer geklingelt und nach alten Elektrogeräten gefragt. Nachdem er das Paar in ein Gespräch verwickelt hatte, wurde er ins Haus gelassen, so Polizeisprecher Joachim Lüther. Erst als der Unbekannte wieder verschwunden war, bemerkten die Senioren, dass ihnen der Schmuck fehlte.

Der Dieb ist laut Beschreibung etwa 1,80 Meter groß und hatte eine „normale Figur“. Er sah süd-osteuropäisch aus, sprach akzentfreies Deutsch und trug eine dunkle Brille. Besonderes Merkmal: Der Mann hatte eine Art bläulich-roten Fleck (Feuermal) im Bereich des rechten Wangenknochens. Bekleidet war der Mann mit einem blauen „Meister-Kittel“ mit weißen Streifen in Oberschenkel-Höhe. Hinweise an die Polizeistation Staufenberg unter 05543/2230 oder an das Polizeikommissariat Hann. Münden unter Telefon 05541/9510.

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.