Fehlende Kita-Plätze

Gemeinde drohen erste Klagen: In Staufenberg fehlen Kita-Plätze

+
Ausgebuchte Kindergärten: In der Gemeinde Staufenberg fehlen fast 50 Plätze.

Staufenberg. In Staufenberg fehlen für das neue Kindergartenjahr fast 50 Plätze. Jetzt muss die Gemeinde mit Klagen rechnen.

In Staufenberg drohen die Eltern zweier Kinder mit Regressansprüchen wegen Verdienstausfalls, sollte ihnen die Gemeinde bis zum Beginn des neuen Kindergartenjahres am 1. August keinen Betreuungsplatz für ihr Kind zur Verfügung stellen. In beiden Fällen hätten die Eltern dies der Gemeinde schriftlich angezeigt, teilte Gemeindebürgermeister Bernd Grebenstein mit. Er suche derzeit noch nach Lösungen, um die möglichen Klagen abzuwenden.

Die beiden Eltern gehören zu denjenigen, denen für ihr Kind eine Absage für einen Krippenplatz erteilt werden musste. Seit August 2013 haben Eltern auch für Kinder zwischen dem ersten und dem dritten Lebensjahr Anspruch auf frühkindliche Förderung.

Insgesamt gibt es nach Angaben von Grebenstein 49 Fälle, in denen die drei Staufenberger Kindertagesstätten negative Bescheide für das neue Kindergartenjahr verschicken mussten. 24 Absagen kamen von der Kita in Landwehrhagen, vier vom Kindergarten in Uschlag, beide werden von der Evangelisch-lutherischen Kirche geführt, und 21 von der Kita des Arbeiter-Samariter-Bundes in Lutterberg.

Dass Staufenberg ein Platzproblem hat, ist nicht neu, derzeit wird die Kita Uschlag um 15 Krippenplätze erweitert, der Ausbau der Kita in Lutterberg ist beschlossen, die Planungen laufen.

Entspannter ist die Situation in Hann. Münden und in der Samtgemeinde Dransfeld

Zwar fehlen auch in Münden Plätze, die Stadt geht derzeit von bis zu zehn aus, aber es seien keine Klagen angekündigt oder eingereicht, so Sprecherin Julia Bytom. In Dransfeld, so Samtgemeindebürgermeister Mathias Eilers, seien derzeit alle Kinder versorgt.

Sollte es in Staufenberg zu den Klagen kommen, wären es die ersten dieser Art im Altkreis Münden. Das geht aus den Angaben der Kommunen hervor.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.