Ortswehren sind für Staufenberger Dörfer wichtig

Benterode. In der Debatte um eine Neustrukturierung der Staufenberger Feuerwehr und mögliche Standortschließungen hat Benterodes Ortsbürgermeister Uwe Bischoff sich hinter die eigene Ortswehr gestellt und zugleich die Bedeutung der einzelnen Wehren für die Dörfer betont.

Nicht nur für den Brandschutz, sondern auch für das gesellschaftliche Leben.

Ortswehren seien zudem wichtig, um Nachwuchs für die Brandschützer zu gewinnen. Das personelle Pfund, das man habe, dürfe man nicht so einfach aufgeben. Er sieht die Gefahr, dass eine Feuerwehr, die nicht mehr vor Ort ist, die Unterstützung verliert.

Benterode sei ein Paradebeispiel für eine intakte Wehr. Zudem besitze der Ort ein Gerätehaus, das den Anforderungen genüge und für das neue Einsatzfahrzeug ausreichend sei. Für Benterode spreche zudem die zentrale Lage in der Gemeinde, die für Einsätze in Nachbarorten von Vorteil sei. Für ihn als Ortsbürgermeister sei klar, dass der Standort erhalten bleiben müsse.

Zugleich wies er aber auch darauf hin, dass es in der Debatte um ein Zukunftskonzept für Staufenberg darum gehe, auf Probleme wie Personalengpässe bei der Feuerwehr vorbereitet zu sein.

Auch die schwierige finanzielle Situation der Gemeinde müsse berücksichtigt werden.

Rubriklistenbild: © Symbolbild: dpa

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.