Polizei will gegen Einbrecher vorgehen

Staufenberg. Die Polizeiinspektion Göttingen will ihr Vorhaben, die Zahl der Einbrüche in ihrem Gebiet durch gezielte Präventionsmaßnahmen zu reduzieren, weiter vorantreiben.

Dem „Tag des Einbruchschutzes" im Oktober sowie der individuellen Telefonberatung durch das Präventionsteam der Polizei folge jetzt sogenannte Präventionsstreifen, heißt es in einer Pressemitteilung.

Der Startschuss der Aktion fällt am heutigen Donnerstag in der Zeit von 16.30 bis 18.30 Uhr im Göttinger Ortsteil Grone. Mit drei Teams, an der Kleidung deutlich als Polizeibeamte zu erkennen, ist das Präventionsteam der Polizei dann unterwegs und begutachtet Wohnhäuser hinsichtlich ihrer Einbruchssicherheit.

Hauptkommissarin Jasmin Kaatz: Stellen die Beamten hierbei zum Beispiel ein gekipptes Fenster fest, wird entweder das persönliche, beratende Gespräch mit den Bewohnern gesucht oder aber ein Hinweiszettel in den Briefkasten geworfen, auf dem die Sicherheitslücken vermerkt sind und die Bitte formuliert ist, das Festgestellte zukünftig zu vermeiden.“ Ganz bewusst seien die Experten für Einbruchschutz in den späten Nachmittags- beziehungsweise frühen Abendstunden unterwegs.

Sprunghafter Anstieg

Auch die Polizeistation Staufenberg beteiligt sich an der Aktion. In „derselben Mission“, so Kaatz, werden die Ermittler ebenfalls am Donnerstag in der Zeit von 16 bis 19 Uhr in ihrem Streifenbezirk unterwegs sein.

Die Polizei hatte vor wenigen Tagen mitgeteilt, dass die Zahl der Wohnungseinbrüche im Landkreis sprunghaft gestiegen ist.

Zum Schutz der Einwohner vor dieser Kriminalitätsform verstärkt auch die Polizeidirektion Göttingen, zu der auch die Polizeiinspektion Göttingen gehört, in den kommenden Tagen und Wochen deutlich ihre Kontrollen, um insbesondere professionellen, reisenden Banden beziehungsweise Tätern habhaft zu werden, heißt es weiter.

Weitere Informationen: 0551/4912007.

Das könnte Sie auch interessieren

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.