Zwei Kleinlöschfahrzeuge sollen gekauft werden

Staufenberg: Rat wählt Führungskräfte für die Wehr

+
Nach der Amtsverpflichtung: Unser Bild zeigt (von links) Marius Rinke, stellvertretender Ortsbrandmeister von Dahlheim, Sascha Bräutigam, Ortsbrandmeister von Nienhagen, und René Rohde, Stellvertreter in Nienhagen, zusammen mit Bürgermeister Bernd Grebenstein. 

Der Rat der Gemeinde Staufenberg hat einstimmig mehrere Führungskräfte der Staufenberg Feuerwehr gewählt und damit vorangegangene Voten bei den jeweiligen Ortsfeuerwehren bestätigt. Sie wurden für die Dauer von sechs Jahren in das Ehrenbeamtenverhältnis berufen.

Landwehrhagen– Sascha Bräutigam (40) ist damit neuer Ortsbrandmeister von Nienhagen. Der 40-jährige Elektroinstallateur hatte bisher das Amt des Stellvertreters inne. Er folgt Sebastian Wiemer nach, der das Amt niedergelegt hatte, weil er nach Escherode umgezogen ist. Zum Stellvertreter wählte der Rat den Automobilkaufmann René Rohde (44). Die dritte Personalentscheidung betrifft die Ortsfeuerwehr Dahlheim. Dort übernimmt Marius Rinke (27) nach erfolgreicher Absolvierung weiterer Lehrgänge nun vollständig das Amt des stellvertretenden Ortsbrandmeisters. Bisher hatte der gelernte Mechatroniker das Amt kommissarisch inne.

Eine weitere Entscheidung betraf den Fuhrpark der Wehr. Der Rat beschloss für das Haushaltsjahr 2018 eine überplanmäßige Aufwendung in Höhe von rund 47 100 Euro, um den Kauf zweier Kleinlöschfahrzeuge zu finanzieren. Für die Beschaffung wurden bisher im Haushalt 2017 rund 65 000 Euro und im Haushaltsjahr 2018 70 000 Euro veranschlagt. Die Wagen kosten jeweils rund 88 000 Euro. Hinzu kommt eine Vermittlungsgebühr von rund 6000 Euro. 

Die beiden Fahrzeuge sind nach Angaben von Philipp Vogeley, Sprecher der Feuerwehr Staufenberg, für Benterode und Nienhagen vorgesehen. In seinem Bericht für den Rat gab Staufenbergs Bürgermeister Bernd Grebenstein zudem bekannt, dass demnächst eine Arbeitsgruppe eingesetzt werden soll, die sich mit der Zukunft des Feuerwehrwesens in Staufenberg beschäftigen soll. Sie soll im März mit ihrer Arbeit beginnen.  

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.