Zickig, bockig, bissig: Kabarett zum Weltfrauentag

+
Haben Geschlechterfragen im Visier: Einen amüsanten Abend verspricht das Kabarettduo MaDamm mit Rita Zimmermann (links) und Tanja Tappenmeyer.

Landwehrhagen. Im Nachgang zum Weltfrauentag lädt der Kulturring Staufenberg in Zusammenarbeit mit dem Gleichstellungsbüro Staufenberg für Donnerstag, 9. März, zum Frauenkabarett mit dem Kabarettduo „MaDamm" aus Köln ein.

Rita Zimmermann und Tanja Tappenmeyer präsentieren das Kabarettstück mit dem provozierenden Titel „Arbeiten Frauen wirklich oder bilden sie sich das nur ein?“ ab 19.30 Uhr im Kultursaal des Rathauses in Landwehrhagen.

Vorverkauf läuft

Der Eintrittspreis im Vorverkauf beträgt 13 Euro, Mitglieder zahlen zehn Euro. An der Abenkasse kostet die Eintrittskarte pro Person 15 Euro, Mitglieder des Staufenberger Kulturrings zahlen zehn Euro. Karten gibt es im Vorverkauf mit Reservierung unter Tel. 05543/47334.

Die Kabarettistinnen schlüpfen in verschiedene Rolle und erörtern eine Menge Geschlechterfragen auf der Bühne, wie es in der Pressemitteilung heißt: Gibt es Unterschiede zwischen einem Mann, der arbeitet, und einer Frau, die arbeitet? Nur äußerlich oder auch innerlich? Was meint in diesem Zusammenhang der Begriff „Muttivation“? Wer bekommt von beiden den Oskar in Leidensfähigkeit? Mobben Mann und Frau gleich oder anders, und wie heißt das männliche Pendant zu zickig? Bockig? Und zu Stutenbissigkeit? Hengstwieherigkeit? Hahnenkämpfigkeit? Warum werden alle zum Tier, wenn sie arbeiten oder tun sie alle nur so? Wenn Armut weiblich ist, ist Reichtum dann männlich? Arbeit ist das halbe Leben! Oder doch das Ganze?

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.