Defektes Stromkabel bei Regenwasserkanal rief Feuerwehr auf den Plan

Im Straßengully brannte es

Brand gelöscht: Aus einem Regenwasserkanal stieg dicker Qualm hervor. Ein verschmortes Stromkabel, das neben dem Kanal verläuft, war die Ursache. Foto: Rasche/Feuerwehr Hann. Münden/nh

Hann.Münden. Es ist nicht alltäglich, dass die Feuerwehr zu einem Brand in einem Regenwasserkanal ausrücken muss. Das war am Mittwoch um 11.16 Uhr der Fall, die Kernstadtfeuerwehr wurde alarmiert, weil aus einem Kanal am Vogelsang Rauch hervorquoll. Mit Wasser löschten die Brandschützer die Flammen.

Die erste Vermutung der Einsatzkräfte, dass eine brennbare Flüssigkeit den Brand verursacht hatte, bestätigte sich nicht, sagte der stellvertretende Ortsbrandmeister Stefan Rasche. Auch brennendes Laub sei es nicht gewesen, dies merkten die Feuerwehrleute an dem starken Kunststoffgeruch. Was also war die Ursache?

Kunststoffrohr

Zuständig für die Regenwasserkanalisation ist der Betrieb Stadtentwässerung. Leiter Joachim Spiegler teilte auf Nachfrage mit, ein beschädigtes Stromkabel habe den Brand ausgelöst. Und zwar gehe von dem Straßenablauf, in den das Oberflächenwasser läuft, ein Kunststoffrohr ab, das zum Hauptkanal führe, erläuterte Spiegler. Dicht neben dem Rohr verlaufe ein Stromkabel der Versorgungsbetriebe Hann. Münden (VHM). Dieses Kabel sei verschmort und habe das Kunststoffrohr beschädigt.

Mitarbeiter der Baufirma Kirchner rissen im Auftrag der Versorgungsbetriebe die Straße an der Stelle auf, sodass das Stromkabel und das Kunststoffrohr ausgetauscht werden konnten, berichtet Jens Steinhoff, Technischer Leiter der VHM.

Zur Ursache des ungewöhnlichen Brandes sagte der Ingenieur, ein Kabelfehler im Niederspannungsnetz habe zu einem Kurzschluss geführt. Dadurch sei das in der Nähe verlaufende Kunststoffrohr durchgebrannt, sodass es zu der Rauchentwicklung kam. Wodurch der Kabelfehler entstand, das werde noch ermittelt, so Jens Steinhoff. (kri)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.