1. Startseite
  2. Lokales
  3. Hann. Münden

Sichelnstein: Wald brennt auf etwa 4000 Quadratmetern

Erstellt: Aktualisiert:

Kommentare

Waldbrand bei Sichelnstein in der Gemeinde Staufenberg. Am Sonntag (13.03.2022) brannten dort etwa 4000 Quadratmeter Wald.
1 / 12Waldbrand bei Sichelnstein in der Gemeinde Staufenberg. Am Sonntag (13.03.2022) brannten dort etwa 4000 Quadratmeter Wald. © Thomas Meder/Feuerwehr Staufenberg/ THW Hann. Münden
Waldbrand bei Sichelnstein in der Gemeinde Staufenberg. Am Sonntag (13.03.2022) brannten dort etwa 4000 Quadratmeter Wald.
2 / 12Waldbrand bei Sichelnstein in der Gemeinde Staufenberg. Am Sonntag (13.03.2022) brannten dort etwa 4000 Quadratmeter Wald. © Thomas Meder/Feuerwehr Staufenberg/ THW Hann. Münden
Waldbrand bei Sichelnstein in der Gemeinde Staufenberg. Am Sonntag (13.03.2022) brannten dort etwa 4000 Quadratmeter Wald.
3 / 12Waldbrand bei Sichelnstein in der Gemeinde Staufenberg. Am Sonntag (13.03.2022) brannten dort etwa 4000 Quadratmeter Wald. © Thomas Meder/Feuerwehr Staufenberg/ THW Hann. Münden
Waldbrand bei Sichelnstein in der Gemeinde Staufenberg. Am Sonntag (13.03.2022) brannten dort etwa 4000 Quadratmeter Wald.
4 / 12Waldbrand bei Sichelnstein in der Gemeinde Staufenberg. Am Sonntag (13.03.2022) brannten dort etwa 4000 Quadratmeter Wald. © Thomas Meder/Feuerwehr Staufenberg/ THW Hann. Münden
Waldbrand bei Sichelnstein in der Gemeinde Staufenberg. Am Sonntag (13.03.2022) brannten dort etwa 4000 Quadratmeter Wald.
5 / 12Waldbrand bei Sichelnstein in der Gemeinde Staufenberg. Am Sonntag (13.03.2022) brannten dort etwa 4000 Quadratmeter Wald. © Thomas Meder/Feuerwehr Staufenberg/ THW Hann. Münden
Waldbrand bei Sichelnstein in der Gemeinde Staufenberg. Am Sonntag (13.03.2022) brannten dort etwa 4000 Quadratmeter Wald.
6 / 12Waldbrand bei Sichelnstein in der Gemeinde Staufenberg. Am Sonntag (13.03.2022) brannten dort etwa 4000 Quadratmeter Wald. © Thomas Meder/Feuerwehr Staufenberg/ THW Hann. Münden
Waldbrand bei Sichelnstein in der Gemeinde Staufenberg. Am Sonntag (13.03.2022) brannten dort etwa 4000 Quadratmeter Wald.
7 / 12Waldbrand bei Sichelnstein in der Gemeinde Staufenberg. Am Sonntag (13.03.2022) brannten dort etwa 4000 Quadratmeter Wald. © Thomas Meder/Feuerwehr Staufenberg/ THW Hann. Münden
Waldbrand bei Sichelnstein in der Gemeinde Staufenberg. Am Sonntag (13.03.2022) brannten dort etwa 4000 Quadratmeter Wald.
8 / 12Waldbrand bei Sichelnstein in der Gemeinde Staufenberg. Am Sonntag (13.03.2022) brannten dort etwa 4000 Quadratmeter Wald. © Thomas Meder/Feuerwehr Staufenberg/ THW Hann. Münden
Waldbrand bei Sichelnstein in der Gemeinde Staufenberg. Am Sonntag (13.03.2022) brannten dort etwa 4000 Quadratmeter Wald.
9 / 12Waldbrand bei Sichelnstein in der Gemeinde Staufenberg. Am Sonntag (13.03.2022) brannten dort etwa 4000 Quadratmeter Wald. © Thomas Meder/Feuerwehr Staufenberg/ THW Hann. Münden
Waldbrand bei Sichelnstein in der Gemeinde Staufenberg. Am Sonntag (13.03.2022) brannten dort etwa 4000 Quadratmeter Wald.
10 / 12Waldbrand bei Sichelnstein in der Gemeinde Staufenberg. Am Sonntag (13.03.2022) brannten dort etwa 4000 Quadratmeter Wald. © Thomas Meder/Feuerwehr Staufenberg/ THW Hann. Münden
Waldbrand bei Sichelnstein in der Gemeinde Staufenberg. Am Sonntag (13.03.2022) brannten dort etwa 4000 Quadratmeter Wald.
11 / 12Waldbrand bei Sichelnstein in der Gemeinde Staufenberg. Am Sonntag (13.03.2022) brannten dort etwa 4000 Quadratmeter Wald. © Thomas Meder/Feuerwehr Staufenberg/ THW Hann. Münden
Waldbrand bei Sichelnstein in der Gemeinde Staufenberg. Am Sonntag (13.03.2022) brannten dort etwa 4000 Quadratmeter Wald.
12 / 12Waldbrand bei Sichelnstein in der Gemeinde Staufenberg. Am Sonntag (13.03.2022) brannten dort etwa 4000 Quadratmeter Wald. © Thomas Meder/Feuerwehr Staufenberg/ THW Hann. Münden

Bei Sichelnstein in der Gemeinde Staufenberg stand am Sonntagnachmittag (13.03.20222) ein circa 4000 Quadratmeter großes Waldstück in Flammen. Das Feuer hatte sich nach Angaben von Staufenbergs Feuerwehrsprecher Philipp Vogeley von Stapeln mit Holzstämmen ausgebreitet, die in Brand geraten waren. Das Waldstück liegt an der Kreisstraße 222. Rund 100 Feuerwehrleute waren im Einsatz, darunter die gesamte Staufenberger Feuerwehr sowie Brandschützer aus Münden. Gegen 17.30 Uhr sei der Brand unter Kontrolle gewesen, so Vogeley. Die Löscharbeiten waren aber am Abend noch nicht beendet. Angaben zur Brandursache gab es gestern noch nicht.

Auch interessant

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,
wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.
Die Redaktion