Weiteres Bild von Ruschinski, das zugunsten der Turmsanierung versteigert wird

Tillyschanze als Pixelcode

Stark verfremdet, aber unverkennbar: Die Tillyschanze, gemalt von Bernhard Ruschinski. Repro: Sangerhausen

Hann. Münden/Dransfeld. Hobbymaler Bernhard Ruschinski aus Dransfeld ist immer wieder für einen neuen Einfall gut: Jetzt hat er die Tillyschanze als Pixelcode gemalt – abstrakt in schwarz und weiß, und dennoch ist der Mündener Ausflugsturm sofort zu erkennen.

Inspiriert hatten ihn dazu die kleinen quadratischen Codes, die gern in Werbeanzeigen und Prospekten verwendet werden, um den Leser zum Blick ins Internet zu animieren, beschreibt es Ruschinski. Angeregt durch diese kleinen Vorlagen gestaltete er das 60 mal 60 Zentimeter große Bild, auf Spanplatte gemalt und gerahmt.

Bernhard Ruschinski

Auch dieses hat er der Schutz- und Fördergemeinschaft Tillyschanze zur Verfügung gestellt, sodass diese es zugunsten ihrer Arbeit versteigern kann. Auf ein anderes Motiv, die Tillyschanze als Briefmarke, kann bereits geboten werden. Gebote können schriftlich abgegeben werden an die Schutz- und Fördergemeinschaft Tillyschanze, Postfach 11 46, 34331 Hann. Münden oder per E-Mail an info@tillyschanze.org. Die Versteigerung läuft bis zur Jahreshauptversammlung des Vereins im Februar. Dann kommen alle Gebote auf den Tisch, der Meistbietende erhält den Zuschlag.

Die „Briefmarke“ hängt in der Gaststätte Tillyschanze zur Ansicht an der Wand, der „Pixelcode“ kann bis zum 24. Januar in der HNA-Redaktion, Kirchstraße 3, in Hann. Münden besichtigt werden. Danach wandert auch dieses Bild hinauf zur Tillyschanze.

Spanferkel am 26. Januar

Dort wird am Samstag, 26. Januar, ein Grilltag zugunsten der Turmsanierung stattfinden. Mit Unterstützung des Gastwirtepaares, Marlies Scheffel und Reinhold Heck, soll unter freiem Himmel ein Spanferkel gebraten werden, teilt Dr. Manfred Albrecht mit, Vorsitzender der Schutz- und Fördergemeinschaft. Beginn ist um 11.30 Uhr. „Mit hoffentlich viel Schnee wird das wunderschön dort oben“, verspricht Albrecht. (tns)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.