Zwischen Lutterberg und Kassel-Nord

Tödlicher Unfall auf der A7: Fahrbahn stundenlang gesperrt

A7: Tödlicher Unfall auf der A7 zwischen Lutterberg und Kassel-Nord
+
Auf der A7 ist es zu einem schweren Verkehrsunfall gekommen: Die Autobahn ist derzeit voll gesperrt. Der Verkehr wird abgeleitet. 

Auf der A7 bei Kassel ist es am Mittwoch zu einem schweren Verkehrsunfall mit einem Toten gekommen.

Update vom 11.12.2019, 15.36 Uhr: Der Fahrer, der am heutigen Mittwoch bei einem Verkehrsunfall auf der A7 nördlich von Kassel tödlich verletzt wurde, ist mittlerweile identifiziert. Es handelt es sich um einen 53-Jährigen aus Tschechien. 

Er war mit einem Renault Master aus noch ungeklärter Ursache auf einen Sattelzug, der wegen eines Rückstaus verkehrsbedingt auf dem rechten Fahrstreifen bis zum Stillstand abgebremst hatte, aufgefahren. Der aus Weißrussland stammende 32-jährige Fahrer des polnischen Sattelzuges blieb unverletzt. 

Am Renault Master war ein Totalschaden von etwa 25.000 Euro und am Sattelauflieger ein Schaden von etwa 15.000 Euro entstanden

A7: Vollsperrung nach Unfall 

Update vom 11.12.2019, 13.32 Uhr: Nach dem tödlichen Unfall auf der A7 am heutigen Morgen ist die Vollsperrung in Richtung Süden soeben aufgehoben worden. Ein Gutachter, der mit der Rekonstruktion des Unfallhergangs beauftragt wurde, hat seine Arbeiten vor Ort abgeschlossen. Der Kleintransporter wurde für die weiteren Ermittlungen sichergestellt. Die Bergungsarbeiten sind nun ebenfalls beendet. Aufgrund der Vollsperrung kam es zu erheblichen Verkehrsbehinderungen mit mehr als 10 Kilometer Stau.

Wie die eingesetzten Beamten der Polizeiautobahnstation Baunatal berichten, war es gegen 8:15 Uhr, etwa 800 Meter vor dem Parkplatz Staufenberg, zu dem Auffahrunfall gekommen. Ein Lkw hatte auf dem rechten Fahrstreifen verkehrsbedingt anhalten müssen. Aus noch unbekannten Gründen war der nachfolgende Kleintransporter auf den Lkw aufgefahren. Dabei war der Fahrer so schwer verletzt worden, dass für ihn  jede Hilfe zu spät kam und er noch an der Unfallstelle verstarb. Die Identifizierung des Verstorbenen ist derzeit noch nicht abgeschlossen.

A7: Unfall sorgt für kilometerlangen Stau 

Erstmeldung vom 11.12.2019, 09.55 Uhr: Kassel/Niestetal - Auf der A7 ist es gegen 8.15 Uhr zwischen den Anschlussstellen Lutterberg und Kassel-Nord in Fahrtrichtung Süden zu einem schweren Verkehrsunfall mit einem Toten gekommen. 

Nach den ersten Meldungen der Polizeiautobahnstation Baunatal ist dort ein Kleintransporter aus noch unbekannten Gründen auf einen Lkw aufgefahren. Der Fahrer des Kleintransporters erlitt bei dem Zusammenstoß schwerste Verletzungen und verstarb noch an der Unfallstelle.

A7: Tödlicher Unfall zwischen Lutterberg und Kassel-Nord

Die A7 ist aufgrund des Unfalls in Richtung Süden aktuell gesperrt. Es kommt zu Verkehrsbehinderungen.

Erst kürzlich kam es auf der A7 zu einem schweren Verkehrsunfall. Es waren mehrere Fahrzeuge beteiligt. 

A7: Unfall zwischen Lutterberg und Kassel-Nord - Zwei Schwerverletzte, dritter Unfallbeteiligter wird gesucht

Unfall auf der A7 zwischen Lutterberg und Kassel-Nord am Samstag (14.12.2019): Zwei Personen wurden schwer verletzt - die Polizei sucht nach einer dritten Person, die zu Fuß vom Unfallort verschwunden ist.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.