Truppmann-Ausbildung: Feuerwehrleute üben das richtige Verhalten im Einsatz

Abseilen ohne Absturz: Holger Stemmer, einer der Mündener Experten auf dem Gebiet Selbstrettung, erklärt Karsten Schwichtenberg von der Ortsfeuerwehr Spiekershausen, wie man sicher unten ankommt. Übungsobjekt ist der Schlauchtum auf dem Mündener Feuerwehrstützpunkt. Foto: Burkhardt

Hann. Münden. Der Feuerwehrnachwuchs aus der Stadt Hann. Münden sowie der Gemeinde Staufenberg befindet sich mitten in der Ausbildung: 35 Kameradinnen und Kameraden bereiten sich auf ihre Truppmann-Abschlussprüfung vor, berichtet Karsten Schüßler, stellvertretender Stadtbrandmeister und Ausbildungsleiter.

Weitere 20 ackern für die Zwischenprüfung (Truppmann Teil 1). Der Begriff Nachwuchs bezieht sich dabei übrigens nicht auf das Alter: Die Teilnehmer sind zwischen 16 und 55. Prüfungstermin ist am 12. Februar.

An fünf Wochenenden seit Mitte Januar findet die Grundausbildung der Feuerwehr am Gerätehaus Hann. Münden, Vogelsangweg, statt. Elf Ausbilder aus Hann. Münden und vier aus Staufenberg zeigen den Teilnehmern den richtigen Umgang mit technischem Gerät zu Brandbekämpfung und Hilfeleistung. Wie ein Feuerwehreinsatz abläuft, das wird in verschiedenen Szenarien immer wieder durchgespielt. Diese Ausbildung umfasst 40 Stunden in Theorie und Praxis. Hinzu kommt ein Erste- Hilfe-Kurs, der 16 Stunden Konzentration von den Teilnehmern verlangt.

Nach bestandener Zwischenprüfung erfolgt der zweite Teil der Ausbildung in der eigenen Ortsfeuerwehr. Innerhalb von zwei Jahren müssen 80 Ausbildungsstunden nach einem festgelegten Plan abgeleistet werden, um zur Abschlussprüfung antreten zu dürfen.

Da geht es zum Beispiel um Ausbildungsinhalte wie das Sichern gegen Absturz, Hygiene im Einsatz, verschiedene Einsatzübungen, die Notfallseelsorge und Zivilschutzmaßnahmen.

Diese zweigeteilte Ausbildung gewährleiste, so Schüßler, dass die jungen Brandschützer, die ihre Abschlussprüfung ablegen, ein hohes Grundwissen aufwiesen. In den zwei Jahren nach der 1. Prüfung werde festgestellt, wer es wirklich ernst meine mit der Feuerwehrarbeit.

Wer die Truppmannausbildung erfolgreich absolviert hat, dem stehen weitere Lehrgänge offen: Maschinisten,- Sprechfunk und Atemschutzgeräteträger-Lehrgänge sowie weitere Führungslehrgänge in der Akademie für Brandschutz und Hilfeleistung in Celle können besucht werden. (zas)

Kontakt

Mit sechs Jahren bereits besteht die Möglichkeit, in eine der drei Kinderfeuerwehren in der Stadt Hann. Münden einzutreten. So lautet das Motto des Landesfeuerwehrverband Niedersachsen in diesem Jahr „Feuerwehr - Mach mit!“

Wer Interesse hat, die Feuerwehr zu unterstützen, findet auf den Internetseiten der Stadt Hann. Münden (www.hann-muenden.de) und der Gemeinde Staufenberg (www.staufenberg-nds.de) immer den richtigen Ansprechpartner. Dort sind unter „Vereine und Verbände“ die Feuerwehren aufgelistet und Links zu deren Websites gelegt.

Man kann natürlich auch direkt bei der eigenen Ortsfeuerwehr im Gerätehaus vorbeischauen. (zas)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.