Fußbodensanierung aufwändiger als gedacht

Tunnel im Bahnhof erst im Januar fertig

+
Umbau Bahnhof Hann.Münden

Hann. Münden. Die Sanierung der Unterführung im Bahnhof von Hann. Münden verzögert sich. Der Tunnel zwischen Gleis eins und Gleis zwei wird nach Angaben der Deutschen Bahn frühestens im Januar fertig. Die Arbeiten für den neuen Fußboden der Unterführung gestalteten sich aufwändiger als gedacht, so ein Sprecher.

Der bestehende Unterbau sei marode und eigne sich nicht, um darauf eine Betonplatte für den neuen Bodenbelag aufzubringen. Aus diesem Grund müsse der gesamte Boden zwei Zentimeter abgefräst werden. Dadurch komme es zu der Verzögerung.

Ursprünglich sollte der Tunnel in den nächsten Tagen fertig und am Sonntag der Öffentlichkeit übergeben werden.

Saniert sind die Decke und die Wände und wenn die Fußbodenarbeiten beendet sind, erhalten die Seitenwände eine Verkleidung aus Natursteinen. Seit Juni ist eine Baufirma aus Stralsund mit den Arbeiten beschäftigt. Rund 450.000 Euro investiert die Bahn in das Projekt.

Die Sanierung des Tunnels ist der letzte Bauabschnitt der Neugestaltung von Gleisen und Bahnsteigen im Mündener Bahnhof. 2005 hatte die Bahn damit begonnen und große Rampen gebaut, damit die Bahnsteige behindertengerecht erreicht werden können. (ems)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.