Premiere im Hann. Mündener Ortsteil Hemeln

Über 3000 Besucher bei Herbstmarkt: Kartoffeln, Kränze und Holunderwein

+
Zauberhaft dekorierte Stände gab es beim ersten Herbstmarkt in Hemeln. 

Hemeln. „Unser erster Herbstmarkt war ein voller Erfolg, besser noch, als wir erwartet hatten. Wir konnten 3000 Gäste in Hemeln begrüßen“ freute sich Ortsbürgermeister Alfred Urhahn am Ende der Veranstaltung. „Fast alle Verkaufsstände mussten vor Ende der Veranstaltung „leider ausverkauft“ melden“.

Es war ein Markt, da stimmte einfach alles: Herrliches Sommerwetter, interessante und liebevoll gestaltete Stände, ein abwechslungsreiches Bühnenprogramm, wertvolle Informationen, fröhliche Besucher, tolle Mitmachaktionen, leckere Speisen und Getränke. Spannend war es für die Besucher, Handwerkern wie einem Seiler, einem Stuhlflechter, Frauen beim Spinnen und einem Landwirt beim Sensedengeln über die Schulter zu schauen. Wer wollte, konnte beim Kartoffelroden helfen.

An den Ständen herrschte Trubel. So beispielsweise bei der Bursfelder Kräutermanufaktur (Eröffnung im Frühjahr 2019) von Gabriele Niehaus-Uebel. Neben vielen Kräuterpflanzen stießen Produkte aus Kräutern wie Tee, Likör und Sirup auf breiten Zuspruch. Neugierig, wie wohl Gurken-Sirup, Rosen-Sirup und Lavendel-Sirup schmecken, probierten Interessierte diese ausgefallenen Kreationen und stellten fest: Gar nicht so übel.

Begeisterung auch beim Probieren von Schlehen- und Holunderwein. Ein Kräuterlikör wurde nach einen alten Benedektiner-Rezept mit 27 verschiedenen Kräutern hergestellt.

Wie groß sind 150 Gramm Holz? Das konnten Interessierte am Stand der Zimmerei Lotze-Franke schätzen und das Stück dann von einem langen Balken abschneiden. Beim Wiegen stellte sich heraus, dass viele Teilnehmer mit 146, 158 und 164 Gramm gar nicht so verkehrt lagen. Kleine Preise gab es für jeden.

Wer Herbstkränze und Herbstgestecke selber herstellen wollte, hatte im Hemelner Dreschschuppen Gelegenheit dazu. Materialien standen hierfür ausreichend zur Verfügung. Es wurden aber auch schöne fertige Arrangements zur herbstlichen Dekoration angeboten. Über die Anwendung und Wirkung von Schüßlersalzen erfuhren die Besucher einiges am Stand des Hemelner Volksgesundheitsvereins. Das Ende der Veranstaltung war für 17 Uhr geplant, doch erst zwei Stunden später haben die letzten Musiker ihre Instrumente eingepackt.  

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.