Ab 18. Juli ist das Diakonische Werk in der Welfenstraße zu finden

Umzug für zwei Jahre

Corvinushaus: Das mehrgeschossige Gebäude mit der gelbfarbenen Fassade beherbergt die Beratungsstellen des Diakonischen Werks. Die Räume werden renoviert, deshalb ziehen die Mitarbeiter der Diakonie um in die ehemalige Kurhessenkaserne. Foto: Krischmann

Hann. Münden. Ab Montag, 18. Juli, findet man die Beratungsstellen des Diakonischen Werks Münden, den ambulanten Hospizdienst Alpha, die Ehe- und Lebensberatung, die Fachstelle für Sucht und Suchtprävention und das Büro der Kirchenkreissozialarbeit nicht mehr im Corvinushaus in der Ziegelstraße 16, sondern in der Welfenstraße 5 in Hann. Münden.

Für etwa zwei Jahre wird man dort in den ehemaligen Räumen des Jugendamtes unterkommen. Grund für den Umzug: Die Räume des Diakonischen Werks im Corvinushaus werden renoviert.

Nächste Woche ist Umzug

In der Umzugswoche vom 11. bis 15. Juli bleiben die Beratungsstellen geschlossen, um ab dem 18. Juli zu den gewohnten Zeiten und unter den bekannten Telefonnummern wieder erreichbar zu sein. Die neue Anschrift lautet: Diakonisches Werk Hann. Münden, Welfenstraße 5. (gkg) HINTERGRUND

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.