Polizei ermittelt

Unfall bei Staufenberg: 2000 Euro Schaden und falscher Führerschein

+
Totalschaden ist an diesem Kia entstanden. Feuerwehr, Rettungsdienst und Polizei waren im Einsatz.

2000 Euro Schaden sind am Samstagmittag gegen 13.50 Uhr bei einem Unfall zwischen Staufenberg und Niestetal-Heiligenrode entstanden.

Dabei wurde ein 39-jähriger Fahrer aus Kassel leicht verletzt. An dem Auto entstand Totalschaden.

Wie die Polizei mitteilt, war der Mann auf der dortigen Landesstraße unterwegs und verlor in einer Rechtskurve die Kontrolle über seinen Wagen. Das Fahrzeug überschlug sich und blieb im Straßengraben auf dem Dach liegen. Weitere Fahrzeuge waren nicht in den Unfall verwickelt.

Den Polizeibeamten konnte der Fahrer vor Ort nur einen dänischen Führerschein vorlegen, bei dem es sich laut Polizeibericht um eine Fälschung handelt. Die Polizisten fertigten gegen den Fahrer eine Strafanzeige wegen Fahren ohne Fahrerlaubnis. Da der Fahrer nicht gleichzeitig Halter des Fahrzeugs war, muss sich nun auch der Fahrzeughalter wegen Zulassen des Fahrens ohne Fahrerlaubnis verantworten, heißt es weiter.

Die Feuerwehr Uschlag war mit 16 Personen vor Ort, hat die Einsatzstelle abgesichert und ausgelaufene Betriebsstoffe aufgenommen, teilt Feuerwehrsprecher Tim Neusel mit.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.