Bei Jühnde

Mit Auto gegen Baum: 38-Jähriger aus dem Eichsfeld stirbt

Jühnde. Bei einem schweren Verkehrsunfall ist am Montag um 6.10 Uhr ein 38-Jähriger ums Leben gekommen. Er war zuvor mit seinem Auto gegen einen Baum gestoßen.

Laut eines Polizeiberichtes stammte das Todesopfer aus dem Eichsfeldkreis in Thüringen.

Aktualisiert um 12.10 Uhr

Wie Einsatzleiter Martin Willing von der Gemeindefeuerwehr Rosdorf mitteilte, kam der Opel Vectra aus dem Eichsfeldkreis auf der Landesstraße zwischen Mariengarten und Jühnde aus bislang ungeklärten Gründen nach rechts von der Fahrbahn ab und prallte frontal gegen einen Baum am Straßenrand. Dabei wurde der Fahrer aus dem Fahrzeug herausgeschleudert, obwohl er angeschnallt war, so der Einsatzleiter.

Das Fahrzeug wurde in mehrere Teile gerissen. "Den Einsatzkräften bot sich vor Ort ein Bild des Schreckens", sagt Willing. An der Einsatzstelle waren 24 Kräfte der Freiwilligen Feuerwehren Dramfeld, Sieboldshausen, Obernjesa und Jühnde sowie der Rettungswagen aus Friedland und ein Notarzt aus Göttingen. Dieser konnte jedoch nichts mehr für den Verunfallten tun, der Fahrer starb noch an der Unfallstelle. Eine Ersthelferin, die mit ihrem Fahrzeug dort vorbei kam, erlitt einen Schock und wurde vom Rettungsdienst betreut.

Ein Sachverständiger wurde zur Untersuchung der Unfallursache hinzugezogen. Glatt soll es zum Unfallzeitpunkt nicht gewesen sein. Die Straße zwischen der Abzweigung nach Dahlenrode und Jühnde war für mehrere Stunden voll gesperrt.

Der Wagen wurde auf Anordnung der Göttinger Staatsanwaltschaft zur weiteren Untersuchung sichergestellt. Die Unfallursache ist blieb vorerst unklar.(ysr)

Tödlicher Unfall bei Jühnde: Auto prallte gegen Baum

Rubriklistenbild: © Rampfel

Das könnte Sie auch interessieren

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.