Arbeiten an Mühlenbrücke

Verbindung zum Tanzwerder wird einige Tage gesperrt

+
Die Mühlenbrücke über die Fulda wird ab kommenden Mittwoch erneuert.

Hann. Münden. Die Mühlenbrücke in Hann.Münden ist für viele Fußgänger das Tor zur Dreiflüssestadt. Die 76,5 Meter lange Verbindung mit dem Tanzwerder wird in Kürze ausgebessert.

Das Ordnungsamt der Stadt Hann.Münden weist darauf hin, dass die 1979 gebaute Brücke wegen Unterhaltungsarbeiten ab Mittwoch, 23. Oktober, bis voraussichtlich Dienstag, 29. Oktober, voll gesperrt wird. Fußgänger können die Brücke während dieser Zeit nicht benutzen.

Der Betonboden werde erneuert, heißt es beim Ordnungsamt. Zudem werde am Treppenaufgang zur Schlagdseite gearbeitet.

Der Tanzwerder ist daher während der auf der Mühlenbrücke stattfindenden Arbeiten auch für Fußgänger nur über die Löwenbrücke erreichbar.

Ein deutlich größeres Projekt ist der Neubau der benachbarten Löwenbrücke. Über die Fulda rollen täglich unzählige Autos und auch Touristenbusse nutzen die Verbindung zum Tanzwerder-Parkplatz. Ungefähr 1,8 Millionen Euro sind für das Vorhaben veranschlagt. Im Frühjahr des nächsten Jahres soll der Neubau in Angriff genommen werden.

Die Stadt will die Brücke zusammen mit den ebenfalls sanierungsbedürftigen Schlagden erneuern. Die circa 40 Jahre alte Löwenbrücke wurde 2012 provisorisch ausgebessert. Die derzeitige Zwischenlösung muss alle sechs Monate überprüft werden, um zu schauen, ob sie hält. Die ausgebesserte Brücke hält nach Einschätzung von Experten insgesamt drei Jahre.

Die neue Löwenbrücke wird deutlich breiter als die jetzige Überfahrt über die Fulda. Derzeit ist die Fahrbahnbreite ungefähr fünf Meter, das neue Bauwerk wird etwa acht Meter breit sein. Mit der neuen Konstruktion soll auch ein Schiffsanleger entstehen. Die alte Brücke wird abgerissen, wenn das Nachfolgemodell steht. Die neue Löwenbrücke soll in Höhe der Tanzwerderstraße entstehen. (awe)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.