Gesellige Stunden

Volle Hütte bei Seniorennachmittag in Dransfeld

+
Volle Hütte: Auch bei der 30. Auflage des Seniorennachmittags herrschte blendende Stimmung in der Dransfelder Stadthalle. 

Rund 250 Senioren sind gekommen, um bei der inzwischen 30. Auflage des Seniorennachmittags der Samtgemeinde einen ebenso stimmungsvollen wie unterhaltsamen Nachmittag zu verleben.

„Ich freue mich sehr, dass heute wieder so viele Gäste hier sind“, sagt Dransfelds Samtgemeindebürgermeister Mathias Eilers und lässt den Blick durch die gut gefüllte Stadthalle schweifen. 

Wie bereits in den Jahren zuvor hat der Seniorenbeirat als Organisator der Veranstaltung ein buntes Programm auf die Beine gestellt. Dessen Vorsitzende Helga Ganz, die als Moderatorin fortan gute Laune versprüht, begrüßt zunächst besonders die anwesenden Bewohner der benachbarten Seniorenwohnanlage Dransfeld, „die mit ihrem Betreuerteam schon ein fester Bestandteil des Seniorennachmittages sind“. Ihr Dank gilt – genau wie der des Samtgemeindebürgermeisters – allen Helfern, Aktiven und Gruppenleitern der beteiligten Seniorenkreise, „die maßgeblichen Anteil am Gelingen einer solchen Veranstaltung haben“.

Und gelungen ist dieser Nachmittag definitiv. Nachdem die Gäste zusammen das Lied „Die Gedanken sind frei“ gesungen haben, ist zunächst die Wandergruppe Querbeet Ossenfeld unter der Leitung von Karl-Heinz Wegmann an der Reihe und gibt mehrere Liedvorträge zum Besten. Nach der Kaffeepause sorgen Gerlinde Detmar, Uta Burgunger und Marion Gerstenberg mit ihrem Sketch „Der Arztbesuch“ für Lacher im Saal.

Nach Liedvorträgen in Plattdeutsch vom Kirchenchor aus Scheden startet Organisatorin Helga Ganz mit ihrem Vortrag „Die Kreuzfahrtgewinnerin“ einen Angriff auf die Lachmuskeln. Es folgen Mitmach-Gymnastik und Squaredance von der DSC-Seniorengruppe Dransfeld (Leitung Ingeborg Klaus und Eva Reetze), bunt gemischte Liedvorträge der „Kleinen Gruppe“ aus Scheden unter Leitung von Leitung Jürgen Stockmann, Seniorenvolkstänze mit der Seniorentanzgruppe aus Bühren (Leitung Heidrun Hoffmann) und ein Wanderlieder-Potpourri von der Wandergruppe Querbeet.

„Das ist eine großartige Veranstaltung, die es seit 30 Jahren schafft, Senioren aus der Samtgemeinde und aus allen Dransfelder Vereinen in der Stadthalle zusammenzubringen, um hier gemeinsam ein paar gesellige Stunden zu verbringen“, lobt Bürgermeister Eilers noch einmal, bevor das gemeinsame gesungene „Ade nun zur guten Nacht“ den Abschluss eines rundum gelungenen Nachmittags bildet.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.