Soll ein fester Bestandteil werden 

Neuer Treffpunkt in Hemeln: Wandernder Stammtisch wurde eröffnet

+
Dorfstammtisch in Hemeln aus der Taufe gehoben: (von links) Elfriede Ludewig, Marika Wedekind, Nortrud Riemann, Peter Leppin und Walter Henckel vom Arbeitskreis heben den Dorfstammtisch aus der Taufe.  

Hemeln. Mit Sekt und einer Symbolenthüllung wurde am Freitagabend im Hemelner Gasthaus Zur Fähre der neue wandernde Dorfstammtisch aus der Taufe gehoben. 

Dieser soll nun regelmäßig alle sechs Wochen an wechselnden Wochentagen zu unterschiedlichen Zeiten und wechselnden Orten stattfinden und ein fester Bestandteil des sowieso schon intakten Dorflebens werden.

Es soll eine lose, generationenübergreifende Zusammenkunft ohne vorgegebenes Thema und Zwang sein, bei der die Teilnehmer Ideen, Wünsche und Probleme vorbringen können, bei dem sie Neuigkeiten aus dem Ort austauschen und bei der Einheimische und Nichteinheimische auf jedem Fall Gehör finden.

Das Dorfstammtisch-Symbol Hemeln, im Hintergrund Marika Wedekind.

Die Idee dazu stammt von Marika Wedekind aus der Hemelner Arbeitsgruppe Soziales und Veranstaltungen. Diese Arbeitsgruppe ist, wie einige andere auch im Zuge des Wettbewerbes „Unser Dorf hat Zukunft“, entstanden. Als Stammtischsymbol hat Marika Wedekind ein kleines Holzhaus mit Beschriftung „Dorfstammtisch“ gefertigt, das zu jedem Stammtisch aufgestellt wird. 

Altersgruppen sollen zusammengeführt werden

„Auf dass unser Dorfstammtisch unsere schon gute Dorfgemeinschaft weiter festigt und viele Mitbewohner näher bringt“, wünschte sich Wedekind in ihrer kurzen Ansprache. „Auf dass der Stammtisch alle Altersgruppen und Menschen mehr zusammen führt und wir uns näher kennenlernen. Auf dass es interessant, lebhaft nie langweilig und auch fröhlich zugehen wird.“

Peter Leppin, ebenfalls im Arbeitskreis aktiv, hatte zur Stammtischtaufe seine Gitarre für ein musikalisches Grußwort mitgebracht und schlug mit dem Refrain – „komm, bau ein Haus, das uns beschützt, pflanz einen Baum, der Schatten wirft, und beschreibe den Himmel, der uns blüht „ – den alle mitsangen, einen Bogen zu dem Stammtischsymbol Haus und Holz.

Kaum war der offizielle Teil vorbei, kam es ganz schnell zu netten Gesprächen zwischen den Mitgliedern der Arbeitsgruppe und den Gästen des ersten Stammtisches. Zur Feier des Tages spendete Ortsbürgermeister Alfred Urhahn die erste Getränkerunde.

Neben dem Stammtisch bringt der Arbeitskreis viele Ideen ein, an deren Umsetzung gearbeitet wird. So wurde beispielsweise nach der kurzfristigen Schließung des Dorfladens vom Arbeitskreis ein Brötchenservice organisiert, im Campingplatzkiosk bekommen die Hemelner nun frische Brötchen. Dorfmoderatorin Nortrud Riemann ist dabei, einen einmal in der Woche stattfindenden Markttag am Anger einzurichten. Zurzeit ist sie am Verhandeln mit Marktbeschickern. Auch Nachbarschaftshilfe in Form von Einkäufen erledigen, soll es geben, überwiegend für Menschen, die nicht mobil sind.

Weitere Termine des Dorfstammtischs

  • Samstag, 19. Mai, Gaststätte Campingplatz
  • Sonntag, 1. Juli, Gasthaus Zur Fähre
  • Samstag, 11. August, Klostermühle/Bursfelde
  • Mittwoch, 26. September, Gasthaus Zur Fähre
  • Freitag, 9. November
  • Freitag 21. Dezember, Gaststätte Campingplatz 

Alle Termine finden jeweils ab 19 Uhr statt. 

  

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.