Wechsel in Führungspositionen beim Brandschutz

Landkreis Göttingen. Bei der Kreisfeuerwehr gibt es personelle Wechsel. Die Führungspositionen des Bereitschaftsführers sowie des „Zugführers zur besonderen Verwendung" (z.b.V.) für den Bereich des Brandschutzabschnittes Ost sind neu besetzt.

Anlässlich einer kleinen Feierstunde verabschiedete Erste Kreisrätin Christel Wemheuer Daniel Marx aus Seulingen als Bereitschaftsführer der Kreisfeuerwehrbereitschaft Ost. Nachfolger ist seit Mittwoch Sven Möller aus Duderstadt. Er nahm die Ernennungsurkunde aus den Händen von Wemheuer entgegen.

Dank für die geleisteten Dienste ging auch Dirk Gatzemeier aus Seeburg, der bei der Feierstunde nicht anwesend war. Als dessen Nachfolger als Zugführer zur besonderen Verfügung ernannte Wemheuer Wolfgang Schwedhelm aus Seulingen.

An der Zeremonie nahm auch Heinrich Marx teil. Als Brandschutz-Abschnittsleiter Ost koordiniert er die Zusammenarbeit der Freiwilligen Feuerwehren im Bereich des Flecken Bovenden, der Stadt Duderstadt sowie den Samtgemeinden Gieboldehausen und Radolfshausen. (red/awe)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.