Wegweiser im Internet für eine Solaranlage

+
Solarmodul auf dem Dach: Ein Handwerker bei der Arbeit.

Landkreis Göttingen. Seit dem Frühjahr wurden auf der Internetseite Solardachkataster Südniedersachsen 18 300 Besuche gezählt. Das berichtet Kilian Rüfer, zuständig für die Öffentlichkeitsarbeit der Energieagentur Region Göttingen. Die Internetseite stammt von der Energieagentur.

Im Internet können nach Rüfers Angaben rund 616 000 Dachflächen auf ihre Eignung für eine Solaranlage für Solarstrom oder Solarwärme überprüft werden. In einer Luftbilddarstellung sind die Dächer dort entsprechend ihrer Eignung farblich markiert.

Durch die Eingabe der Adresse und einen Klick auf das Gebäude könne man einen Ertragsrechner öffnen, erläutert der Mitarbeiter der Energieagentur. Hier können Interessierte eine fiktive Anlage auf dem eigenen Dach platzieren und so die passende Anlagengröße und die wirtschaftlichen Erträge abschätzen.

Solardachkataster: Im Internet können Interessenten überprüfen, ob ihre Dach für eine Solaranlage geeignet ist. Rot bedeutet sehr gut geeignet, blau, weniger geeignet.

Hauseigentümer können auch ihre Energieverbräuche eintragen, um zu ermitteln wie sie möglichst viel solare Energie selber nutzen können. Solarstrom könne im Vergleich zum durchschnittlichen Strompreis für Haushalte von 28 Cent pro Kilowattstunden (kWh) deutlich günstiger erzeugt werden, so Rüfer. Für die selbst genutzte Solarwärme müssen nach der Anschaffung der Anlage keine Brennstoffe wie Gas oder Heizöl mehr bezahlt werden. Mit einem Wegweiser zur Solaranlage gibt die Energieagentur auf der Website weitere Tipps zur Realisierung gegeben.

Um die Solareignung zu ermitteln, wurden die Gebäudegeometrien mit einem digitalen 3D-Modell erfasst. Mit diesem wurde über das Jahr die Sonneneinstrahlung samt Verschattungen auf das Dach simuliert.

Damit können die Solarerträge für fast alle Dächer von Privatleuten, Kommunen und Unternehmen geprüft werden.

Unter der folgenden Adresse gelangt man zu der Internetanwendung: www.solardachkataster-suedniedersachsen.de. Betrieben wird das Onlineangebot gemeinsam von den Landkreisen Göttingen, Northeim, Osterode am Harz und der Stadt Göttingen in Zusammenarbeit mit der gemeinnützigen Energieagentur Region Göttingen. (red/kri)

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.