Auf dem Weser-Radweg: Digital die Tour planen

Vorstellung der Weser-Radweg-App: Martin Fahrland (Geschäftsführer Mittelweser- Touristik GmbH) und Petra Wegener (Geschäftsführerin Weserbergland Tourismus e.V.) präsentieren die Neuheit. Foto:  Weserbergland Tourismus e.V.

Hann.Münden. Digital die Radtour auf dem Weser-Radweg planen und mit dem Smartphone navigieren - die neu erschienene Touren-App, eine Anwendungssoftware für den Weser-Radweg, bietet alle Informationen für eine Radtour vom Weserbergland bis zur Nordsee. Das teilt der Verein Weserbergland Tourismus mit.

In den entsprechenden App-Stores wird die neue App für iOS und Android von der Weser-Radweg Infozentrale Weserbergland Tourismus e.V. kostenfrei bereitgestellt.

?Was bietet die neue Touren-App?

!Digitale Inhalte durch den Zugriff auf eine umfangreiche Datenbank. Neben Kartenmaterial für die einzelnen Etappen, Informationen zu den am Weser-Radweg liegenden Regionen, sind auch alle Übernachtungs- und Gastronomiebetriebe und Ausflugstipps integriert.

?Gibt es durch die neue Anwendung etwas Besonderes?

!Die Daten lassen sich auf Wunsch auch offline auf dem Smartphone speichern - eine durchgehende Verbindung zum mobilen Internet ist für die Nutzung der App, auch unterwegs, nicht erforderlich. Zusätzlich wird jederzeit auf aktuelle Baustellen-Infos hingewiesen, und ein spezielles Serviceangebot ist der sogenannte Mängelmelder, mit dem Mängel über die App direkt an die Weser-Radweg Infozentrale gemeldet werden können.

?Ist die neue App als digitale Ergänzung zum Weser-Radweg-Serviceheft zu sehen?

!Ja. Die App bietet die Möglichkeit, jederzeit Korrekturen an den Daten vorzunehmen und auf aktuelle Besonderheiten hinzuweisen. (awe)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.