Wiese umgepflügt

Immer weniger Angst vor Städten: Wildschweine verwüsten Mündener Bolzplatz

+
Kräftig umgepflügt: Die Wiese des Bolzplatzes besteht fast nur noch aus Grasbüscheln und Erdbrocken.

Hann. Münden. Wildschweine haben den Rasen des Bolzplatzes im Vogelbrunnenweg in Hann. Münden umgepflügt. Fast die gesamte Wiese besteht nur noch aus Grasbüscheln und Erdbrocken.

Ein HNA-Leser hatte auf den Zustand des Bolzplatzes aufmerksam gemacht. Der Bolzplatz sowie der daneben liegende Spielplatz sind Eigentum der Stadt Hann. Münden. „Wir werden uns umgehend darum kümmern, dass der Rasen wieder in Ordnung gebracht wird“, sagt Julia Bytom, Pressesprecherin der Stadt Hann. Münden. Die Kommunalen Dienste (KDM) haben den Schaden bereits begutachtet. Man werde gemeinsam klären, was zu tun sei. „Ein kleiner Trost ist, dass die Spielplätze während der kalten Jahreszeit nicht sehr oft genutzt werden.“

Dass Wildschweine, meist ganze Rotten, so nah an Wohngebiete herankommen, sei nicht ungewöhnlich, sagt Herbert Roggenbach von der Jägerschaft Münden. „Hann. Münden ist von Wäldern und Hängen umgeben. Die Tiere scheuen Stadtnähe immer weniger.“ Auf der Suche nach Nahrung nehmen sie gerne Grünflächen an, da der Boden weich und locker ist und sie ihn leicht aufbrechen können.

Eigentümer, die ein Haus in der Nähe haben, seien leider nicht davor geschützt, dass Wildschweine auch mal in ihren Gärten wühlen. „Die Tiere machen keinen Unterschied, ob es sich um einen Sportplatz oder Garten handelt.“ Ein Zaun könnte die Tiere eventuell abhalten. „Doch einen absoluten Schutz gibt es nicht“, sagt Roggenbach.

Trotz intensiver Bejagung nehme die Wildschweinpopulation nicht ab. Hinzu komme, dass in der Nähe von Spielplätzen oder Friedhöfen nicht gejagt werden dürfe, da diese zu befriedeten Bezirken zählen.

„Doch für Menschen sind Wildschweine nur eine geringe Gefahr“, sagt Roggenbach. Es komme äußerst selten vor, dass die Tiere Menschen anfallen.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.