Zuschuss für Sportschützen von 1500 Euro

Barlissen. Die Gemeinde Jühnde wird den Sportschützenverein Barlissen mit einem Zuschuss in Höhe von 1500 Euro bei der Anschaffung einer elektronischen Schießanlage sowie einer Lichtpunktanlage unterstützen.

Das sagte Gemeindebürgermeister Dietmar Bode nach der Sitzung des Gemeinderates im Dorfgemeinschaftshaus Barlissen. In ihr gab der Rat die Zustimmung für den Zuschuss. „Der Sportschützenverein ist ein sehr aktiver Verein mit einer sehr guten Jugendarbeit“, lobte Bode. Seinen Worten zufolge wird der Verein in die neue Anlage rund 15 000 Euro investieren. Damit solle die Jugendarbeit ausgebaut und der Trainingsbetrieb im Schützenhaus effektiver gestaltet werden.

Außerdem beschloss der Gemeinderat die Sanierung der Tiemauer. Dort ist nicht nur die Abdeckung lose, sondern auch die Verfugung muss erneuert werden. Die Arbeiten werden mit Kosten in Höhe von rund 2000 Euro veranschlagt. (zhp)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.