Verletzte Person und Baum auf Straße

Zwei Einsätze in einer Nacht für Feuerwehren Dransfeld und Scheden

Ein Auto liegt im Winter im Graben. Eine Einsatzkraft der Feuerwehr leuchtet mit einer Taschenlampe unter das Auto. Im Hintergrund ist Blaulicht zu erkennen.
+
Das Auto im Graben zwischen Dransfeld und Imbsen wird von der Feuerwehr Dransfeld begutachtet.

Bei einem Unfall auf der Landstraße zwischen Dransfeld und Imbsen leistete die Feuerwehr Dransfeld am Donnerstag Hilfe. Eine Person wurde leicht verletzt.

Die Einsatzkräfte wurden gegen 5.40 Uhr alarmiert, berichtet Sprecher Matthias Freter. Beim Eintreffen an der Unfallstelle fanden sie ein Auto im Graben vor, das wohl auf eisglatter Straße ins Rutschen gekommen war.

Andere Fahrer hatten die Unfallstelle bereits abgesichert und die leicht verletzte Person in ein warmes Auto gesetzt, wo sie vom Rettungsdienst versorgt wurde. Die Feuerwehr kontrollierte das Fahrzeug auf auslaufende Flüssigkeit.

Zu einem weiteren Einsatz war die Feuerwehr Scheden bereits um 1.40 Uhr ausgerückt. Auf die Bundesstraße 3 bei Scheden war ein Baum gefallen.

Sieben Einsatzkräfte waren mit dem neuen HLF vor Ort, leuchteten die Einsatzstelle aus und beseitigten den Baum mit einer Motorsäge. Der Einsatz war um 2.30 Uhr beendet.  

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.