José Pinto über die Sommer-Bilanz

Kommentar zum Airport Kassel: Zeit zum Wachsen

Der große Wurf ist Flughafenchef Ralf Schustereder bislang zwar nicht gelungen, und versprochen hat er ihn auch nie.

Lesen Sie dazu auch: Kassel Airport: Zahl der Passagiere um 55 Prozent gestiegen

Aber immerhin hat er den Scherbenhaufen, den ihm seine Vorgängerin hinterlassen hat, relativ lautlos beiseitegeräumt und Ruhe in den Laden gebracht, die Fluggastzahlen - wenn auch von niedrigem Niveau - deutlich gesteigert und dafür gesorgt, dass es auch im Winter einen regulären Flugbetrieb gibt. Und ganz wichtig: Er hat mit Zuverlässigkeit das Vertrauen der Kundschaft zurückgewonnen, die sich in den beiden Vorsaisons regelmäßig über Flugausfälle ärgern musste.

Wunder sind in Kassel-Calden also nicht zu erwarten. Allenfalls eine gesunde, kontinuierliche, unspektakuläre Entwicklung der kleinen Schritte. Schustereder tut gut daran, keine voreiligen Versprechungen zu machen und Euphorie zu verbreiten. Und wir alle sollten dem jungen Flughafen Zeit zum Wachsen geben. Im Zusammenspiel mit dem geplanten Gewerbegebiet auf dem alten Airport-Gelände hat das Gesamtprojekt Potenzial und eine Chance verdient.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.